Hermannsburg

„Good News“-Leiterin Verena Grope hört zum Oktober auf

Der Gospelchor „Good News“ besteht seit elf Jahren. Seine Gesänge bereichern den Gottesdienst der Hermannsburger Peter-Paul-Kirche. Doch nun stehen die Sangesschwestern und –brüder vor einem Problem. „Zum Oktober wird unsere bisherige Leiterin Verena Grope aus familiären Gründen aufhören“, sagt Martina Mahnke.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 16. Juli 2009 | 14:35 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 16. Juli 2009 | 14:35 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Hermannsburg.

Sie ist die Verantwortliche für das Finanzielle des Chores. Dem gehören derzeit rund 40 Mitglieder an, ein Viertel davon Männer. Die Altersspanne der Sänger reicht von 15 bis zu über 70 Jahren. Desweiteren ist dem Chor eine Trommel-Percussion-Gruppe angeschlossen. Geübt wird immer dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr im Hermannsburger Friedrich-Plathner-Haus in der Billingstraße 17.

„Wir suchen eine neue Leitung“, bestätigt Martina Mahnke, „es ist uns eine Frau oder ein Mann gleich angenehm“. Vom neuen Leiter wird dirigieren erwartete, ebenso das Einüben der Musik wie auch Vorbereitung und Durchführung von Auftritten. Der Gospelchor „Good News“ tritt nicht nur vor der heimischen Gemeinde auf, sondern hat schon in verschiedenen Kirchen Niedersachsens seine Gesänge dargeboten. Die reichen von traditioneller bis zu afrikanischer Gospelmusik. Interessierte wenden sich an Jörg Bösemann, Telefon (05052) 8911 oder per e-mail: orga@goodnews-hermannsburg.de

Von Udo Genth

Von