Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wathlingen Gedenkplatz für Sternenkinder in Wathlingen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Gedenkplatz für Sternenkinder in Wathlingen
21:11 09.12.2015
Von Simon Ziegler
Wathlingen

Der Platz ist zum Zeitpunkt der offiziellen Einweihung längst als Gedenkplatz genutzt worden. Eltern brachten kleine Steine oder Engel zur Erinnerung an ihre verstorbenen Kinder dorthin, nachdem der erste Stein stand, sagte Thäsler.

Als Kirchenvorsteher Volker Kühn beim Steinmetz zufällig ein Steinfragment mit sternformähnlicher Lücke sah, sei dann die Idee entstanden, den Platz zu gestalten. Dabei half Manfred Hemmerich mit, Ehemann einer Kirchenvorsteherin. Eine kleine Bank lädt zum Innehalten ein. Eine Hecke schafft zudem einen abgeschlossenen Bereich, damit Eltern und Verwandte um die Sternenkinder trauern können.

"Viele positive Äußerungen von Wathlingern bestätigen uns darin, dass dieser Gedenkplatz eine wichtige Lücke schließt", sagte der Wathlinger Pastor. "Wir wissen, dass viele Paare im Laufe ihres Lebens nicht nur glückliche Verläufe von Schwangerschaften erleben, sondern dass es auch viele Verlusterfahrungen gibt. Darüber wird allerdings wenig gesprochen, obwohl es die Paare natürlich belastet. Hier hilft es, der Trauer und der Beziehung zu dem Leben, das keine Lebenszeit bekam, einen Ort zu geben." Die Steine und Engel, die dort schon seit längerem abgelegt werden, zeigten, dass der Platz angenommen werde.