Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wathlingen Bisher einsatzreiches Jahr für die Feuerwehrleute
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Bisher einsatzreiches Jahr für die Feuerwehrleute
12:56 13.06.2010
Ortsbrandmeister Werner Cammann (Zweiter von links) mit seinen Gästen Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube (von rechts), Gemeindebrandmeister Jürgen-Heinrich Mohwinkel, dem ehemaligen Ortsbrandmeister Adolf Michels und Pastor Stefan Thäsler bei der Herbstversammlung der Ortsfeuerwehr Wathlingen.
Ortsbrandmeister Werner Cammann (Zweiter von links) mit seinen Gästen Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube (von rechts), Gemeindebrandmeister Jürgen-Heinrich Mohwinkel, dem ehemaligen Ortsbrandmeister Adolf Michels und Pastor Stefan Thäsler bei der Herbstversammlung der Ortsfeuerwehr Wathlingen. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Wathlingen

Von Olaf Rebmann

Wathlingen. Nach der Begrüßung des Samtgemeindebürgermeisters Wolfgang Grube,

Gemeindebrandmeister Jürgen-Heinrich Mohwinkel, den ehemaligen Ortsbrandmeister Adolf Michels, dem Gemeindesicherheitsbeauftragten Heiko Schworm sowie Pastor Stefan Thäsler, konnte Ortsbrandmeister Werner Cammann in Santelmanns Hof alle Gäste willkommen heißen.

In seinem kleinen Jahresrückblick berichtete Werner Cammann von den bisher 53 geleisteten Einsätzen und Übungen in diesem Jahr. Er bedankte sich bei allen aktiven Feuerwehrleuten für die geleistete Arbeit. Weiter führte der Ortsbrandmeister aus, dass die Ortsfeuerwehr Wathlingen zur Zeit 63 aktive Feuerwehrleute, 24 Feuerwehrkameraden in der Altersabteilung sowie 33 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr hat.

Weitere Kurzberichte legten der Jugendfeuerwehrwart Mar-cus Kulick und der Leiter der First Responder Gruppe, Tobias Sieg, ab. Der Feuerwehrball 2010 findet am 20. Februar statt, der Veranstaltungsort wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Nachdem einige Gäste ihre Grußworte sprachen und verschiedene Punkte durchgesprochen wurden, verlas Schriftführerin Verena Kläke das Protokoll der Versammlung und die anwesenden Feuerwehrleute stimmten diesem zu.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt