Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Nienhagen Verdienstkreuz für Nienhagens Dietrich Bogdanski
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen

Bundesverdienstkreuz für Nienhagener Dietrich Bogdanski

15:06 04.12.2020
Von Simon Ziegler
Freuen sich über die hohe Auszeichnung: Dietrich und Irma Bogdanski.  Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Nienhagen

Große Ehre für Dietrich Bogdanski: Landrat Klaus Wiswe verlieh dem Nienhagener am Freitag das Bundesverdienstkreuz. "Ich ehre heute im Namen des Bundespräsidenten einen Mann, der in zahlreichen Ehrenämtern seinen Teil dazu beigetragen hat, das Leben in Nienhagen, der Samtgemeinde Wathlingen und dem Landkreis Celle ein kleines Stück besser zu machen", sagte Wiswe in seiner Laudatio.

Aus Königsberg geflohen, in Celle eine Heimat gefunden

Bogdanski wurde 1936 in Königsberg, dem heutigen Kaliningrad, geboren. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges musste er seine Heimat verlassen, es verschlug ihn ins Celler Land. In Nienhagen fand er eine neue Heimat und gründete eine Familie. Beruflich entschied er sich für die Polizei. Wathlingens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, der Bogdanski für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen hatte, nannte ihn einen „Schutzmann im allerbesten Sinne – geradlinig und korrekt". Ein Mann, auf dessen Wort man sich verlassen konnte.

Anzeige
Auszeichnung unter Corona-Bedingungen: Landrat Klaus Wiswe (Mitte) mit Dietrich und Irma Bogdanski. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Ohne Bogdanski, so hat es Grube formuliert, gäbe es das Familienzentrum Kess nicht. Als Gründungsmitglied und später im Vorstand bestimmte er die Geschicke bis 2013 maßgeblich mit. Außerdem engagierte er sich viele Jahre als Lokalpolitiker. Er saß im Kreistag, im Wathlinger Samtgemeinderat und im Nienhäger Gemeinderat. Bogdanski war sowohl stellvertretender Samtgemeinde- als auch Gemeindebürgermeister. Und er engagierte sich als Vorsitzender der Kolping-Familie St. Marien.

Landrat würdigt Engagement

"Sie haben große Teile Ihres Lebens in den Dienst der Gesellschaft gestellt haben", würdigte Wiswe das vielfältige Engagement von Dietrich Bogdanski.

.

Simon Ziegler 03.12.2020
25.11.2020