Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lachendorf Bunte Tüten verkauft: Schüler helfen Ukrainern
Celler Land Samtgemeinde Lachendorf Lachendorf

Oberschule Lachendorf spendet Erlös aus Verkaufsaktion an Ukrainer

11:00 29.04.2022
Von Carsten Richter
Die bunten Tüten mit Süßigkeiten haben die Schüler verpackt und zugunsten der Kindernothilfe verkauft.
Die bunten Tüten mit Süßigkeiten haben die Schüler verpackt und zugunsten der Kindernothilfe verkauft. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Lachendorf

Das Leid der Menschen in der Ukraine geht auch den Schülern der Abschlussklassen an der Oberschule Lachendorf nahe. "Wir wollen helfen", haben sie sich gesagt und mit Lehrerin Kerstin Kahn und dem Team der Schülervertretung unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" eine Aktion zugunsten geflüchteter Kinder und ihrer Familien an der moldawisch-ukrainischen Grenze organisiert. Dort versorgt die Kindernothilfe mit einem örtlichen Partner ankommende Flüchtlinge, verteilt Lebensmittel und Kleidung und bietet den oft traumatisierten Mädchen und Jungen psychologische Betreuung an.

Die bunten Tüten mit Süßigkeiten haben die Schüler verpackt und zugunsten der Kindernothilfe verkauft. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Bunte Tüten mit Süßigkeiten gespendet und verkauft

Mit Begeisterung packten die Schüler bunte Tüten mit gespendeten Süßigkeiten. Muffins wurden gebacken, selbst hergestellte Seife sorgfältig eingewickelt und alles in den Unterrichtspausen in der Schule verkauft. Die gesamten Einnahmen stellten sie Kindernothilfe zur Verfügung: 760,66 Euro überwiesen sie für die Arbeit mit den Flüchtlingen.

Lachendorfer Schüler wollen Kindern aus der Ukraine helfen

Mit dieser Aktion wollten die Schüler den Kindern, die Krieg und Flucht erleben mussten, „eine Stütze sein und ein wenig Hoffnung schenken“, berichtet die Lachendorferin Gabriele Molsen, Sprecherin der Kindernothilfe, in der sie sich seit fast 50 Jahren engagiert.

Mit Spruchbändern auf dem Schulhof setzten die Oberschüler ein Zeichen für Frieden. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine setzen

Zusätzlich wollten die Oberschüler ein Zeichen setzen gegen den Krieg und für Frieden in der Welt. Dafür schmückten sie auf dem Schulhof einen Baum mit vielen weißen Baumwollbändern, auf die sie Botschaften geschrieben hatten – Botschaften gegen Gewalt und für Frieden allen Menschen dieser Erde.

Kindernothilfe dankt Lachendorfer Schülern

"Schüler der Oberschule Lachendorf haben ihre Ideen und Wünsche nach außen getragen, haben sich eingesetzt für Menschen, die in grausamer Weise Gewalt, Krieg und Flucht erleben mussten – sie haben unsere große Anerkennung verdient", teilt Gabriele Molsen mit und dankt allen Helfern.

Die bunten Tüten mit Süßigkeiten haben die Schüler verpackt und zugunsten der Kindernothilfe verkauft. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Ukrainer sollen Gefühl von Sicherheit bekommen

Ein großes Dankeschön ist auch von der moldawisch-ukrainischen Grenze in Lachendorf angekommen. "Den geflüchteten Kindern und ihren Familien soll so weit wie möglich Stabilität und das Gefühl von Sicherheit gegeben werden", heißt es in einer Danksagung für die "wertvolle Spende".

Info

Kontakt:

Arbeitskreis Lachendorf, Kindernothilfe

Dr. Gabriele Molsen

Telefon 0174/9137727

Gesa Cammann

Telefon: 05145-6700

Spendenkonto:

Dr. Gabriele Molsen,
Spendenkonto KNH

IBAN DE52 2695 1311 0165 5112 21

Sparkasse Celle,
Lachendorf

24.04.2022
Carsten Richter 01.04.2022
Carsten Richter 28.03.2022