Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wienhausen "Kinder haben Zeit zu Hause auch genossen"
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen

Rückkehr in Kitas: „Kinder haben Zeit zu Hause auch genossen“

16:34 29.06.2021
Von Oliver Gatz
Toben auf dem Gelände der „Räuberhöhle“ in Wienhausen: Seit dem 1. Juni gehören die Absperrbänder der Vergangenheit an.
Toben auf dem Gelände der „Räuberhöhle“ in Wienhausen: Seit dem 1. Juni gehören die Absperrbänder der Vergangenheit an.
Anzeige
Wienhausen

Die rot-weißen Absperrbänder sind weg. Sie standen für Reglementierung aufgrund der Pandemie. Die Kleinen wurden in Gruppen eingeteilt, die keinen Kontakt untereinander haben sollten.

„Die Absperrbänder haben wir sofort, als bekannt wurde, dass wir ins Szenario A zurückkehren, entsorgt“, sagt Kirsten Lüning, Leiterin der DRK-Kita „Immenhof“ in Hermannsburg. Ihre Kollegin in Wienhausen, Melanie Thurau, fügt hinzu: „Die Kinder haben sehnsüchtig drauf gewartet, dass die endlich wegkommen.“

Wechsel ins Szenario A

Seit dem 1. Juni gehört die Absperrbänder der Vergangenheit an. Der Wechsel ins Szenario A wurde von der Landesregierung freigegeben, wonach weitgehend der Alltag in die Kindertagesstätten zurückgekehrt ist. Das Angebot der Notbetreuung bestand durchgehend. Nun durften auch die Jungen und Mädchen wiederkommen, die nicht darunterfielen oder deren Eltern sie bewusst zu Hause behielten.

Kinder freudestrahlend vor der Tür

„Die Kinder standen freudestrahlend vor der Tür“, erzählt Thurau, die die Wienhäuser „Räuberhöhle“ leitet. Lüning ergänzt: „Alle haben den Kindergarten vermisst, aber viele haben die Zeit zu Hause auch genossen. Corona ist eher auf Kosten der Eltern als zu Lasten der Kinder gegangen.“

Auch Thurau sowie die Erzieherinnen Susanne Becker und Carolin Schenk sehen keine Defizite als Konsequenz der Pandemie. Drei von insgesamt 50 kleinen „Bewohnern der Räuberhöhle“ im Kindergartenalter zeigen Auffälligkeiten. Sie müssen sich ganz neu eingewöhnen.

Susanne Becker und Carolin Schenk betreuen die Krippe. „Wir haben es anders erwartet, aber wir stellen überhaupt keine Veränderungen fest“, sagen sie.

Carsten Richter 26.06.2021
Carsten Richter 18.06.2021
Jürgen Poestges 13.06.2021