Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wienhausen Brandbekämpfung deutlich erleichtert
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Wienhausen

Ortsfeuerwehr Bockelskamp erhält neues Einsatzfahrzeug

15:00 04.11.2020
Von Susanne Harbott
Die Ortsfeuerwehr Bockelskamp hat ihr neues Einsatzfahrzeug erhalten.
Die Ortsfeuerwehr Bockelskamp hat ihr neues Einsatzfahrzeug erhalten. Quelle: Feuerwehr Flotwedel
Anzeige
Bockelskamp

Eine Delegation der Ortsfeuerwehr Bockelskamp nahm in Görlitz das im Juli 2019 beauftragte neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit eingebautem Wassertank, kurz TSF-W, in Empfang. Mit dieser Beschaffung steht den Einsatzkräften aus Bockelskamp erstmalig ein Fahrzeug mit einem 600 Liter fassenden Löschwassertank zur Verfügung, was die schnelle Brandbekämpfung deutlich erleichtert. Weiter optimiert wird dieses durch zwei Atemschutzgeräte, die bereits während der Anfahrt zum Einsatzort angelegt werden können.

Die weiteren veralteten Atemschutzgeräte, sowie das Drucklaufschaumgeräte (MicroCAFS) zur Bekämpfung von Klein- und Entstehungsbränden Quelle: Feuerwehr Flotwedel

Fahrzeug ist mit drei Beleuchtungseinheiten versehen

Außerdem wurde das Fahrzeug mit einer zusätzlichen Beladung hinsichtlich der Ausleuchtung von Einsatzstellen versehen. Neben einem Lichtmast, welcher fest am Fahrzeug montiert ist, sind zwei weitere, mobile Beleuchtungseinrichtungen auf dem Fahrzeug verlastet. Diese setzen sich zusammen aus einem akkubetriebenen, handlichen Arbeitsscheinwerfer der Marke Rosenbauer RLS 1000 und einer LED-Beleuchtungseinheit, die in Kombination mit einem Notstromaggregat genutzt werden kann. Unter Einsatz aller drei Beleuchtungseinrichtungen kann eine schattenfreie Ausleuchtung und somit eine deutliche Reduktion von möglichen Gefahren an der Einsatzörtlichkeit geschaffen werden.

Der bordeigene Lichtmast und die ebenfalls verbaute Heckwarneinrichtung. Quelle: Feuerwehr Flotwedel

Offizielle Übergabe verschiebt sichOrtsfeuerwehr Bockelskamp erhält neues Einsatzfahrzeug

„Mit weiteren Features, wie zum Beispiel der verbauten Rückfahrkamera und dem eigenständig einfahrenden Lichtmast, wurden weitere wichtige Vorkehrungen hinsichtlich der Unfallverhütung getroffen“, berichtet Gerd Keitel, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bockelskamp. Zudem wurde bei der Konzeption des Fahrzeuges darauf geachtet, dass dieses die zulässige Gesamtmasse von 7,5 Tonnen nicht übersteigt und somit mit dem sogenannten „Feuerwehrführerschein“ gefahren werden darf. Die offizielle Übergabe des Fahrzeuges verschiebt sich aufgrund der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit.

Carsten Richter 02.11.2020
Carsten Richter 23.10.2020
09.10.2020