Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Langlingen Mode wie vor 100 Jahren
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Mode wie vor 100 Jahren
13:40 13.06.2010
Bernsteinsammler Heinrich Grabenhorst, Hauben-Sammlerin Ingrid Ziegenhorn und der 1. Vorsitzende des Dorfmuseums, Wilhelm Linneweh begutachten den Sitz der ersten Haube und einer Bernsteinkette.
Bernsteinsammler Heinrich Grabenhorst, Hauben-Sammlerin Ingrid Ziegenhorn und der 1. Vorsitzende des Dorfmuseums, Wilhelm Linneweh begutachten den Sitz der ersten Haube und einer Bernsteinkette. Quelle: Isabell Prophet
Langlingen

Weite Röcke, edle Oberteile und dazu endlos lange Bänder, liebevoll um Hals und Kopf gebunden - und die allerwichtigsten Utensilien natürlich ganz zum Schluss: eine zarte Haube und eine leuchtende Korallenkette mit aufwendig besticktem Verschluss. So kleidete man sich noch vor einem halben Jahrhundert zu bestimmten Festtagen im Landkreis Celle. Das Langlinger Dorfmuseum hat derzeit einige dieser ganz besonderen Schätze ausgeliehen und präsentiert sie am 11. April der Öffentlichkeit.

Die Tradition der Trachten begann im frühen 19. Jahrhundert und kam aus Westfalen in den Raum Celle. „Händler brachten Trachten, Hauben und Bernstein mit“, erläutert Ingrid Ziegenhorn, die die Ausstellungsstücke zusammengetragen hat. Bei den Bäuerinnen waren die Luxusartikel zunächst verpönt, setzten sich dann aber bei den „gut Betuchten“ durch: Wer es sich leisten konnte, kopierte die Mode der eleganten Städter“, berichtet Ziegenhorn.

Im Landkreis Celle lagen die leuchtend roten Bernsteinketten eng am Hals an. „Je größer die Steine, desto größer auch das Zeichen von Wohlstand der Familie“, weiß der Bernsteinsammler Heinrich Grabenhorst zu berichten. Er hat die Stücke in jahrelanger Arbeit zusammengetragen – teilweise sogar auf Flohmärkten: „Viele Menschen wissen gar nicht, welch wertvolle Stücke sie auf ihren Dachböden haben“, bedauert er.

Die Hauben wurden von Moiré-Bändern aus Seide gehalten und bedeckten die Haarpracht. Bis in die 1960er Jahre wurden sie in Langlingen noch zu Festlichkeiten getragen.

Das Dorfmuseum lädt ein: Die Sonderausstellung ist am Sonntag, 11. April, von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Zur Unterhaltung werden plattdeutsche „Döntjes“ zum Besten gegeben.

Bernsteinsammler Heinrich Grabenhorst (links), Hauben-Sammlerin Ingrid Ziegenhorn und der Vorsitzende des Dorfmuseums, Wilhelm Linneweh begutachten den Sitz der ersten Haube und einer wertvollen Bernsteinkette. Foto: Prophet

Von Isabell Prophet