Von Fahrbahn abgekommen

Verletzte nach Unfall an B214

Bei einer Auto-Kollision an der B214 wurden mehrere Menschen verletzt. Die Straße war kurzzeitig zwischen Celle und Eicklingen gesperrt.

  • Von Katharina Baumgartner
  • 27. Okt. 2021 | 11:19 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Katharina Baumgartner
  • 27. Okt. 2021 | 11:19 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Eicklingen.

Am Mittwochmorgen ist es gegen 10.30 Uhr auf der B214 bei Eicklingen zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Die B214 war kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen zwischen Celle und Eicklingen gesperrt.

In den Gegenverkehr geraten

Der 19-jährige Unfallverursacher ist mit seinem Mercedes aus Eicklingen kommend in Richtung Celle gefahren. Irritiert durch ein Störgeräusch, wie der Unfallfahrer der Polizei angab, ist der 19-Jähriger an der Braunschweiger Straße auf Höhe des Hotels "Zur Erholung" von der Fahrbahn abgekommen. Der junge Mercedes-Fahrer geriet in die Gegenspur.

Drei Personen leicht verletzt

Hier streifte er zwei entgegenkommende Fahrzeuge, ein Taxi und einen Ford, die daraufhin im rechten Seitenraum landeten. Sowohl der 19-jährige Unfallverursacher als auch seine Beifahrerin wurden verletzt. Die entgegenkommenden Fahrer blieben leicht- bzw. unverletzt. Die Personen wurden anschließend vom Rettungsdienst behandelt und in ein Celler Krankenhaus gebracht.

Feuerwehr beseitigt auslaufende Betriebsstoffe

"Da keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren, kümmerten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr vorrangig um die Beseitigung von auslaufenden Betriebsstoffen und stellten den Brandschutz an den beteiligten PKW sicher", sagt Marcel Neumann von der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel.

Neben der Ortsfeuerwehr Eicklingen waren ebenfalls die Polizei mit vier Streifenwagen, der Rettungsdienst des Landkreis Celle mit drei Rettungswagen sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst des Landkreis Celle vor Ort. Zur Unfallursache dauern die Ermittlungen an.