Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eicklingen Drei Verletzte bei Crash an Ampel in Eicklingen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen

Drei Verletzte bei Crash an Ampel in Eicklingen

17:44 13.01.2022
Von Oliver Gatz
In Eicklingen ist ein Kleinbus mit Schülern mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.
In Eicklingen ist ein Kleinbus mit Schülern mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Quelle: René Stang
Anzeige
Eicklingen

Ein Kleinbus mit zwei Schülern ist am Donnerstagnachmittag an einer Kreuzung in Eicklingen mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei wurden dabei drei Menschen verletzt, zum Teil schwer. Lebensgefahr bestand aber nicht, sagte ein Sprecher der CZ.

Rote Ampel in Eicklingen übersehen

Wie der Beamte mitteilte, hatte der 70 Jahre alte Fahrer des Ford Transit auf seinem Weg in Richtung Celle die rote Ampel an der Einmündung B214/Dorfstraße übersehen und war mit einem Mercedes Sprinter kollidiert.

Die Unfallstelle an der Ampel B214/Dorfstraße: Auch die Feuerwehr war vor Ort. Quelle: René Stang

Der 30 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters wurde dabei schwer verletzt, ebenso der Unfallverursacher. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Zwei Schüler saßen im Kleinbus

Von den beiden Schülern klagte ein 14 Jahre alter Junge über Schmerzen im Knie. Das andere Kind, ein siebenjähriger Junge, schien unverletzt geblieben zu sein, sagte der Polizeisprecher.

An der Unfallstelle war die B214 etwa 90 Minuten gesperrt. Der Verkehr wurde umgleitet. Quelle: René Stang

Der Kleinbus hatte Hannoveraner Kennzeichen, der Mercedes Sprinter kam aus dem Landkreis Peine. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

B214 an Unfallstelle 90 Minuten gesperrt

Der Crash hatte sich um etwa 14.05 Uhr ereignet. Die B214 war an der Unfallstelle rund 90 Minuten gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Carsten Richter 13.01.2022
Tocher braucht ein iPad - Ohne Computer kein Abitur
19.12.2021
Carsten Richter 28.11.2021