Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Abmelden
Hambühren Kampfkunst vermittelt Technik, Disziplin und Respekt
Celler Land Hambühren Kampfkunst vermittelt Technik, Disziplin und Respekt
13:01 13.06.2010
Von Karin Dröse
Hambühren

Zunächst war er in einer Notunterkunft untergebracht. Vor zehn Jahren hat er gemeinsam mit Ehefrau Valentina im Neubaugebiet „Grünes Eck“ mit viel Eigenleistung und tatkräftiger Unterstützung der Familie ein Haus gebaut. Waldemar Baun ist Busfahrer und arbeitet seit 18 Jahren bei CeBus.

Karate trainiert hat er in verschiedenen Vereinen, bis er im Frühsommer eine erfolgreiche Testphase beim Sportverein Hambühren absolvierte. Im August hat die neue Karate-Sparte unter seiner Leitung mit dem Training begonnen.

„Viele haben falsche Vorstellungen von diesem Sport. Karate ist Kampfkunst, und es geht nicht darum, andere zu schlagen“, sagt Trainer Waldemar Baun. Derzeit lernen über 20 Sportler zwischen sieben und 55 Jahren Shotokan-Karate. „Es ist ein Sport, bei dem Familien mit Kindern gemeinsam trainieren können. Das fördert die familiäre Bindung. Beim Training vermittelt Waldemar Baun nicht nur Technik und Körperbeherrschung, sondern auch Selbstdisziplin und Respekt vor dem Gegenüber. „Ein Karateka ist ‘Helfer der Gerechtigkeit’, geht Streit aus dem Weg und greift niemals zuerst an.“ Dass Menschen oft der Respekt vor anderen fehlt, sieht er bei seiner Arbeit: „Im Bus aufzustehen um einem Älteren Platz zu machen, diese Form von Respekt fehlt total“, meint Baun.

Der Karatetrainer hofft, noch mehr Teilnehmer gewinnen zu können. „Wer regelmäßig übt, macht schnell Fortschritte bei Koordination, Motorik, Kraft und Beweglichkeit“, sagt er. Besonders die Begeisterung der Kinder beim Training freut ihn. Ehefrau Valentina hat er inzwischen ebenfalls vom Karate überzeugt, sie nimmt regelmäßig am Training teil. Nicht nur auf sportlicher Ebene ist Baun Anhänger der fernöstlichen Kampfkunst. Auch Haus und Garten sind japanisch gestaltet.

Waldemar Baun leitet Karatesparte

Das Karate-Training beim SV Hambühren findet freitags von 18.30 bis 20 Uhr in der Turnhalle der Haupt- und Realschule sowie sonntags von 10 bis 11.30 Uhr in der Turnhalle der Manfred-Holz-Grundschule statt. Als Bekleidung reicht am Anfang ein Jogging-Anzug, trainiert wird barfuß. Wer mitmachen möchte, kann vorbei kommen. Informationen gibt es bei Waldemar Baun unter der Telefonnummer (05084) 980893.