Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Kandidatenliste für Gemeinderatswahl steht
Celler Land Hambühren

CDU Hambühren stellt Kandidaten auf und legt Wahlziele fest

11:34 14.06.2021
Von Jürgen Poestges
CDU Hambühren stellt Kandidaten für die Gemeinderatswahlen auf und legt Wahlziele fest.
CDU Hambühren stellt Kandidaten für die Gemeinderatswahlen auf und legt Wahlziele fest. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Hambühren

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie konnten sich die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Hambühren wieder in Präsenz treffen, um sich auf die Themen zur bevorstehenden Gemeinderatswahl zu verständigen und ihre Kandidatinnen und Kandidaten aufzustellen. „Auch dieses Mal ist es uns gelungen, unter dem Motto #Gemeinsam Stark ein vielfältiges ehrenamtliches und stark verjüngtes Kandidatenangebot machen zu können. Frauen und Männer, Erwerbstätige aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern und Rentner, erfahrene Ratsmitglieder und Neulinge, ein Querschnitt der Gesellschaft zwischen 21 und 76 Jahren aus Hambühren, Oldau und Ovelgönne“, freute sich Ulrike Kramer, Vorsitzende der CDU Hambühren und zugleich Spitzenkandidatin der CDU Hambühren bei der anstehenden Wahl am 12. September. Auf den weiteren Plätzen der in geheimer Wahl einstimmig beschlossenen Liste folgen Hambührens Landtagsabgeordneter Thomas Adasch, Christian Behrens, Jörg Lehne, Lukas Nott, Lisa Wolthusen, Hans-Jürgen Meine, Daniel Wolthusen, Frank Widrinka, Jochen Jönsson, Christopher Fedder und Edmund Hoffmann.

Bürgerbüro mit Serviceleistungen

Auch inhaltlich sieht sich die Hambührener CDU für den anstehenden Wahlkampf gut gerüstet. „Neben einer wertschätzenden Förderung von Sport, Freizeit und Ehrenamt und bezahlbarem Bauen und barrierefreiem Wohnen für alle Generationen setzen wir als CDU uns unter anderem für ein einheitliches Bürgerbüro mit Serviceleistungen für Familien, Senioren, Jugend und Integration unter einem Dach, eine verlässliche Ferienbetreuung für unsere Kita- und Schulkinder, sichere Straßen durch Lärmschutz und Erhöhung der Verkehrssicherheit, eine ständige Polizeipräsenz vor Ort, die Aufwertung unseres Strandbades durch Gastronomie und Wohnmobilstellplätze sowie ein kommunales Klimaschutzkonzept für Verwaltung und kommunale Liegenschaften ein“, so Kramer. Weitere Wahlziele sind ein nachhaltiges Umnutzungskonzept für die Feuerwehrtechnische Zentrale, eine aktive Wirtschaftsförderung und Gewerbeflächenausweisung sowie ein solides Wirtschaften mit Steuergeldern.

„Mit dem Gymnasium, Investitionen in Kitas und Schulen, dem Neubaugebiet Ovelgönne, dem derzeit stattfindenden Glasfaserausbau, dem Erhalt unseres Strandbades, der Ansiedlung des Fachmarktzentrums an der B214 oder der rechtssicheren Abschaffung der Straßenausbaubeiträge haben wir im Gemeinderat gemeinsam viel für die Menschen in Hambühren erreicht. Diese erfolgreiche Arbeit möchten wir als CDU für unser Zuhause gern auch in den kommenden fünf Jahren fortsetzen und freuen uns auf den nun bevorstehenden Wettstreit der Ideen für unser schönes Hambühren“, so Kramer abschließend.

Svenja Gajek 10.06.2021