Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Hambühren Besuchsdienstgruppe evangelische Kirche zeigt „Gelebte Nächstenliebe“
Celler Land Hambühren Besuchsdienstgruppe evangelische Kirche zeigt „Gelebte Nächstenliebe“
13:01 13.06.2010
Von Karin Dröse
Hambühren

Ohne ehrenamtliche Helfer wäre diese Aufgabe nicht zu leisten, doch Jahnke kann auf ein engagiertes Team zurückgreifen.

„Wir praktizieren gelebte Nächstenliebe und wollen unsere Mitmenschen nicht aus den Augen verlieren“, sagt die 59-jährige Jahnke. „In Zeiten der Einsamkeit versuchen wir, Kraft zu geben und anderen etwas Gutes zu tun. Das tut uns selber auch gut und wir kehren von jedem Termin innerlich reich beschenkt zurück.“

Zum 75. Geburtstag wird ein Gemeindemitglied zum ersten Mal besucht. Den nächsten gibt es erst wieder zum 80., ab da aber jedes Jahr. Bei runden und „Fünfer“ Geburtstagen kommt sogar Pastor Winfried Spickermann mit und als kleine Aufmerksamkeit gibt es Blumen, kleine Bücher oder eine Flasche Saft. Alle drei Monate treffen sich die aktuell fünf Mitglieder der Gruppe, um die Besuche für das nächste Quartal zu verteilen. Rund 250 Geburtstage werden in einem Jahr besucht, sodass jedes Mitglied um die 50 Termine wahrnimmt.

„Warum ich das mache? Es macht einfach Spaß“, sagt Eva-Maria Soffner (71), die der Gruppe seit sieben Jahren angehört. „Es verschafft einem eine gewisse Befriedigung zu sehen, dass die Menschen sich freuen, wenn man sie besucht. Viele bekommen im Alter nicht mehr viel Besuch von Verwandten. Da ist es nur sinnvoll, wenn sich einer von uns kurz Zeit nimmt.“

Wie viele ehrenamtliche Gruppen hat auch diese mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. „Natürlich machen wir weiter, solange wir können“, sagt Rita Adam (67), „doch über weitere Helfer freuen wir uns immer. Wichtig ist, dass sie ein Herz voll Liebe haben, freundlich und höflich sind und gut zuhören können. Verschwiegenheit über das Erlebte sollten die Menschen auch mitbringen.“

Wer sich der Besuchsdienstgruppe anschließen möchte, kann sich im Pfarramt Hambühren unter der Telefonnummer (05084) 5346 melden.