Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Verhandlungen geplatzt
Celler Land Faßberg Verhandlungen geplatzt
13:50 13.06.2010
Faßberg

Eigentlich schien alles auf dem Weg zu einem guten Ende für das Landhotel Gerhus. Ein Investor, der dort ein Pflegeheim einrichten wollte, hatte sein Interesse bekundet, und Fördergelder waren mit Landesministerien und Förderstellen ausgehandelt worden. Damit schien der rechtsextreme Anwalt Jürgen Rieger als Kaufinteressent aus dem Spiel zu sein. Doch gestern zerbrach diese Lösung und Rieger ist nach CZ-Informationen derzeit Pächter des Landhotels Gerhus und damit wieder im Spiel.

„Die Eigentümer haben das Kaufangebot des Investors abgelehnt“, sagt Landrat Klaus Wiswe. Er ist frustriert über diese Absage, denn „es hat sehr viel Kraft und Arbeit gekostet, dieses Angebot zusammenzustellen und den Preis für das Objekt möglichst hoch zu behalten, um den Eigentümern entgegenzukommen“, so der Landrat.

Das Angebot soll bei deutlich über 500000 Euro gelegen haben. Doch das reichte der Eigentümer-Familie Hennies nicht. „Wir können diesen Preis nicht akzeptieren, denn wir möchten den realen Wert für das Gebäude erzielen“, begründete Rainer Hennies gestern die Ablehnung. Er sieht den Wert eher bei rund einer Million, Inventar und Gebäude zusammenrechnet.

Wiswe sprach bei dieser Summe von „Mondpreis-Vorstellungen, die nicht zu realisieren sind. Das finanziell und wirtschaftlich tragfähige Konzept des Investors hätte für die Gemeinde Faßberg sehr viel, nicht zuletzt neue Arbeitsplätze, gebracht“, so der Landrat.

Hennies sieht sich in den Verhandlungen als Opfer. Er sei von seinen Anwälten hintergangen worden und solle jetzt mit einem niedrigen Kaufpreis abgespeist werden. Er suche weiter nach einer anderen Lösung.

Der Landkreis sieht eine Einigung dagegen in weite Ferne gerückt. „Irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem es reicht“, so der Landrat. Er bezeichnet das Verhalten der Eigentümerfamilie als Hinhaltetaktik und hält den Klageweg für die derzeit einzig verbleibende Option.

Von Tore Harmening