Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Heinrich Ripke aus Amt ausgeschieden / Torsten Ahrens neuer Brandmeister
Celler Land Faßberg Heinrich Ripke aus Amt ausgeschieden / Torsten Ahrens neuer Brandmeister
13:26 13.06.2010
Amtsübergabe an neuen Ortsbrandmeister
Amtsübergabe an neuen Ortsbrandmeister Quelle: nicht zugewiesen
Poitzen

Die Mitglieder der Ortswehr Poitzen haben zur Hauptsversammlung im Januar 2009 einen neuen Ortsbrandmeister gewählt. Der aus dem Amt scheidende Heinrich Ripke übergab am 25.April 2009 sein Amt an seinen Nachfolger Torsten Ahrens.

Zu diesem Anlass wurde zu einer feierlichen Amtsübergabe geladen. Neben dem Bürgermeister und Vertretern des Gemeinderates kamen der Gemeindebrandmeister und die Vertreter der Ortswehren Müden und Fassberg. Zudem sind auch die ehemaligen Orts- und Gemeindebrandmeister der Gemeinde Fassberg der Einladung gefolgt. Die musikalische Unterstützung kam von der Musikgruppe der Ortswehr Müden (Örtze).

Der Gemeindebrandmeister Klaus Beyer konnte als erstes dem scheidenden Ortsbrandmeister für seine langjährigen Dienste danken. Heinrich Ripke trat 1974 in den Dienst der freiwilligen Feuerwehr ein und übernahm in dieser Zeit zehn Jahre das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters sowie 18 Jahre das Amt des Ortsbrandmeisters. In seiner Amtszeit wurden in Poitzen viele Dinge bewegt. Neben dem Anbau des Gerätehauses, gab es diverse Ersatz- und Neubeschaffungen, darunter auch die Einführung von Atemschutzgeräten.

Heinrich Ripke verstand es in dieser Zeit, nicht nur die technischen Belange der Feuerwehr zu vertreten, sondern er hat auch viel für die Gemeinschaft in Poitzen getan. Als Ortsbrandmeister hat er viele Male seine Mannen motiviert und selbst hunderte ehrenamtliche Stunden für die Feuerwehr und für übrige Aktionen in Poitzen und Umgebung geleistet. Heinrich Ripke wird der Ortswehr auch weiterhin als aktives Mitglied begleiten.

Bei der Gelegenheit der offiziellen Ernennung von Torsten Ahrens zum Ortsbrandmeister von Poitzen wurde Heinrich Ripke durch den Bürgermeister und Gemeindbrandmeister zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Diese Auszeichnung wurde erstmalig in der Gemeinde Fassberg verliehen. Zudem konnte er durch das Gemeindekommando eine für ihn gestiftete Bank sowie von seinen Kameraden einen gut ausgestatteten Gutschein für sein Jagdhobby entgegen nehmen.

Der neue Ortsbrandmeister wird sich in Zusammenarbeit mit dem Ortskommando der Ortswehr Poitzen wie sein Vorgänger neben dem feuerwehrtechnischen Dienst auch um die kulturellen Belange der Poitzer kümmern.

Eine Woche später hatte die Wettkampfgruppe aus Poitzen sogar noch den 1.Platz bei dem Leistungsmarsch in Nindorf erreicht. Zum Abschied von Heinrich Ripke und zum Antritt von Torsten Ahrens, sowie zum 85. Jubiläumsjahr der Ortswehr Poitzen, konnten die Kameraden dem alten sowie dem neuen Chef keine größere Freude machen.

Von Torsten Ahrens