Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Gemälde erinnert an Ende der Luftbrücke
Celler Land Faßberg Gemälde erinnert an Ende der Luftbrücke
17:10 29.08.2011
In stillem Gedenken an die Opfer der Luftbrücke verharren britische Veteranen (links) gemeinsam mit Offiziellen vor dem Gedenkstein am Rathaus in Faßberg
In stillem Gedenken an die Opfer der Luftbrücke verharren britische Veteranen (links) gemeinsam mit Offiziellen vor dem Gedenkstein am Rathaus in Faßberg Quelle: Udo Genth
Faßberg

Vor diesem Hintergrund übergab die Berliner Künstlerin Gala von Riechenfels dem Förderverein Erinnerungsstätte Luftbrücke ein Gemälde, das ein Transportflugzeug der Royal Air Force zeigt und den britischen Beitrag zur Luftbrücke hervorheben soll. In der sind britische Maschinen nicht nur die ersten Flüge in das blockierte Berlin geflogen, sie waren vielmehr an einem von vier Einsätzen aller Einsätze bei der Luftbrücke beteiligt. Der Fliegerhorst Faßberg war damals ein britischer Flugplatz.

In seiner Gedenkansprache blickte Hans-Werner Schlitte, der Bürgermeister von Faßberg, auf die Nachkriegssituation zurück. Die Luftbrücke sei ein einschneidendes Ereignis für Faßberg gewesen, sagte er. "Alle haben angepackt", meinte Schlitte. Aus den Besatzern seien Freunde geworden.

Musikalisch begleitet wurde die Gedenkfeier von dem Müdener Posaunenchor. In einer Schweigeminute wurde den 87 Toten im Zusammenhang mit der Luftbrücke gedacht.

Von Udo Genth