Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Faßberg Faßbergerin von falschen Dachdeckern betrogen
Celler Land Faßberg

Faßbergerin von falschen Dachdeckern betrogen: Polizei sucht vier Männer

13:50 11.03.2020
Von Andreas Babel
Symbolfoto Quelle: Alex Sorokin
Anzeige
Faßberg

Betrügerische Dachdecker waren am Montag und Dienstag in Faßberg unterwges. Die Polizei warnt aktuell vor vier Männern, die mit einem weißen Transporter mit Kennzeichen OL vorgefahren sind. Die angeblichen Dachdecker klingelten bei einem älteren Ehepaar und boten Arbeiten am Schornstein an. Sie kassierten dafür am Montag einen hohen vierstelligen Betrag, arbeiteten aber völlig ungenügend.

Bankangestellte verhindert höheren Schaden für Ehepaar aus Faßberg

Einer aufmerksamen Bankangestellten ist es zu verdanken, dass der Schaden für das Ehepaar nicht noch höher ausgefallen ist.Die Bank-Mitarbeiterin wurde misstrauisch, als die 61-jährige Hausbesitzerin am Dienstag einen fünfstelligen Betrag abheben wollte, der für die angebliche Arbeit der angeblichen Handwerker gedacht war. Sie informierte sofort die Polizei.

Die Dachdecker waren aber über alle Berge. Die Beamten suchen nun Hinweise auf das vollständige Kennzeichen des Transporters, der von Montagvormittag bis Dienstagmittag an der Lindenstraße geparkt gewesen sein muss.

Polizei gibt Tipps für Hausbesitzer vor falschen Handwerkern

Die Polizei warnt zudem davor, sich auf keinerlei Haustürgeschäfte einzulassen. „Seriöse Firmen unterbreiten ein schriftliches Angebot, das Sie in Ruhe prüfen können, bevor Sie einen Auftrag erteilen! Sie versenden schriftliche Kostenvoranschläge und erstellen ordnungsgemäße Rechnungen, die man per Überweisung begleichen kann“, erläutert Polizei-Pressesprecherin Birgit Insinger. Wenn jemand Fremdes sich am eigenen Haus seltsam benimmt, sollte man die Polizei über den Notruf 110 rufen.

04.03.2020
20.02.2020
Oliver Gatz 30.01.2020