Ortsrat Eschede

Blke entscheidet Kampfabstimmung fr sich

Es war ein knapper Ausgang: Mit einer Stimme mehr hat Stephanie Blke die Wahl zur Ortsbrgermeisterin in Eschede fr sich entschieden. Das will sie erreichen.

  • Von Carsten Richter
  • 26. Nov. 2021 | 18:43 Uhr
  • 10. Juni 2022
  • Von Carsten Richter
  • 26. Nov. 2021 | 18:43 Uhr
  • 10. Juni 2022
Anzeige
Eschede.

Auf in die nchste Runde: Stephanie Blke (CDU) bleibt Ortsbrgermeisterin in Eschede und tritt ihre nunmehr dritte Amtszeit an. Bei der Wahl durch den Ortsrat setzte sich die 53-Jhrige am Donnerstagabend mit vier zu drei Stimmen gegen Ann-Kathrin Kuhfeldt (Brger fr Eschede, BfE) durch.

Nach dem Wahlergebnis im September war Blkes Wiederwahl kein Selbstlufer. BfE hatten bei allen Entscheidungen in der Gemeinde die Nase vorne. Im Ortsrat sorgten nun SPD und Grne fr die Entscheidung: "Sie hatten mich gebeten, weiterzumachen, um angesichts des Wechsel an der Verwaltungsspitze eine Konstante zu haben", sagte Blke auf CZ-Anfrage.

Kuhfeldt und Sascha Alius (SPD) wurden zu Blkes Stellvertretern gewhlt. Alius war in den Ortsrat nachgerckt fr Marlon Gollnisch, der von den Brgern gewhlt worden war, aber sein Mandat nicht angenommen hatte. Der Christdemokratin Blke sei berparteilichkeit im Ortsrat wichtig, sagte sie. "Jeder kann und soll sich einbringen."

Ein Thema in Eschede wrden in den kommenden Jahren unter anderem Weiterentwicklungen im Tourismusbereich sein, so Blke. So sollen neue Radwege-Verbindungen geschaffen und die vorhandenen optimiert werden. Auch fr sichere Schulwege soll dadurch gesorgt werden. Weiter soll ein Konzept fr Ruhebnke erstellt und die Straenbeleuchtung verbessert werden. Dazu wird zunchst die Verwaltung die Kosten ermitteln.