Auf zu neuen Ufern

Pandemie ist fr Daller Werksttten auch Chance

Es war alles vorbereitet. Am Sonntag sollte in Dalle der Martinsbasar stattfinden. Dann kam doch noch die Absage. In die Enttuschung mischt sich nun Hoffnung.

  • Von Carsten Richter
  • 13. Nov. 2021 | 13:00 Uhr
  • 10. Juni 2022
  • Von Carsten Richter
  • 13. Nov. 2021 | 13:00 Uhr
  • 10. Juni 2022
Anzeige
Dalle.

Beim Blick in die Werksttten ist derzeit ein emsiges Treiben zu beobachten. berall wird gearbeitet. Es wird gesgt, gewebt, geschraubt. Der Duft von frischem Holz mischt sich mit dem Geruch von Farbe. Es ist die Hochzeit in den Rumen der Werk- und Lebensgemeinschaft (WLG) Dalle. Alles arbeitet auf ein besonderes Ereignis hin: den Martinsbasar im November. Rund um die alte Dorfschule werden jedes Jahr die liebevoll hergestellten Produkte aus den unterschiedlichen Werkstattbereichen prsentiert und zum Verkauf angeboten. Es ist ein buntes Fest, das immer auch einen Vorgeschmack auf den nahenden Advent bietet.

Martinsbasar ist in Dalle Highlight des Jahres

Der Martinsbasar bedeutet: Es wird die Weihnachtszeit eingelutet, erzhlt WLG-Geschftsfhrer Daniel Ble. Fr die Bewohner in Dalle ist die Veranstaltung das Highlight des Jahres. Sie knnen mit Stolz ihren Ort zeigen. Die Angehrigen kommen, es ist immer ein groes Zusammentreffen.

Enttuschung ber Absage des Martinsbasars

Umso verstndlicher, dass es am Montagabend viele lange Gesichter in der Einrichtung fr Menschen mit Behinderungen gab. Schweren Herzens wurde beschlossen, den Basar wegen der Corona-Pandemie ausfallen zu lassen bereits zum zweiten Mal. Mit dem Unterschied: Im vergangenen Jahr war schon rund einen Monat vorher klar, dass die Infektionslage ein gewohntes Durchfhren der Veranstaltung nicht zulsst. Diesmal wurde die Entscheidung erst knapp eine Woche vor dem lange geplanten Termin getroffen. Am kommenden Sonntag wre es soweit gewesen, alle fieberten dem Tag entgegen, die Produktion lief auf Hochtouren. Und dann doch wieder die Absage. Am spten Montagabend war klar: Der Martinsbasar muss ausfallen.

Corona-Infektionslage bereitet Sorge in Dalle

Fakt ist: Die Inzidenzwerte in Deutschland haben nie dagewesene Hhen erreicht. In Dalle wird die Entwicklung aufmerksam und mit Sorge verfolgt. Die Politik in Hannover hat nun beschlossen, was man in dem kleinen Dorf bei Eschede schon ahnte: Mit der neuen Corona-Verordnung, die vom heutigen Donnerstag an greift, gelten strengere Regeln. Bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen sind in Innenrumen nur noch Geimpfte und Genesene zugelassen kurz: 2G wird zur Pflicht. Ich hatte schon so eine Vorahnung, dass es so kommt, sagt Ble. Zudem htten ihn sowohl Mitarbeiter als auch Angehrige vermehrt angesprochen und zur Sicherheit aller eine Verschrfung der Regeln gefordert.

2G den Besuchern in Dalle nicht zumuten

Die Entscheidung war dennoch nicht einfach. Die Mitarbeiter in Dalle wissen, welche Bedeutung die Veranstaltung fr die Bewohner hat, und verzeichnen ebenso ein jhrlich steigendes Interesse von Gsten. Die Marke von 1000 Gsten wre vermutlich erreicht und 2G damit Pflicht geworden. Die weiteren Einschrnkungen wollte das Team der WLG den Besuchern aber nicht abverlangen. Wir hatten ein hervorragendes Hygienekonzept erarbeitet, betont Ble. Alle waren vorbereitet.

Werk- und Lebensgemeinschaft sieht sich in Verantwortung

Hinzu kommt eine extreme Unsicherheit. Vor einem Jahr war noch kein Impfstoff gegen Covid-19 zugelassen, inzwischen ist der Groteil doppelt geimpft, trotzdem sind die Infektionszahlen heute deutlich hher. Viele Menschen fragen sich, ob der Impfschutz noch reicht, meint der Geschftsfhrer in Dalle. Wir haben eine Verantwortung auch fr das Dorf, sagt Ble fr den Fall, dass es bei der Veranstaltung trotz aller Vorkehrungen doch zu einer greren Verbreitung des Virus gekommen wre. Aus dem ernsten Gesichtsausdruck wird beim Gedanken an die Vorjahre ein Lcheln. Es ist verrckt. Die Leute kommen aus Hannover und parken bei uns alles zu.

Vorfreude auf Weihnachtsmarkt in Celle

Diese gewohnten Bilder wird es nun nicht geben. Doch in die Enttuschung mischt sich inzwischen Vorfreude. Ich nehme in den Werksttten wieder Hoffnung wahr, erzhlt Pablo Hulshof, Mitarbeiter in der Tpferei. Grund: Es wird nicht resigniert, sondern nach vorne geschaut. Auch die nchsten Jahre werden nicht pandemiefrei sein, meint Hulshof realistisch. Wir mssen deshalb kreativ sein.

Produkte aus Dalle sollen Abnehmer in Celle finden

Parallel zu den Basarvorbereitungen sind in den vergangenen Wochen die Plne fr einen eigenen kleinen Weihnachtsmarkt bei Galeria Karstadt-Kaufhof in der Celler Altstadt gereift. Vom 25. November an werden tglich auer montags Produkte aus den Daller Werksttten verkauft. Niemand hat also umsonst gearbeitet. Was nun nicht am Sonntag verkauft wird, soll dann eben im Advent seine Abnehmer finden.

Daller Werksttten sind kreativ in der Pandemie

Die WLG schlgt immer neue Wege ein, das hat die Einrichtung in der Pandemie mehrfach bewiesen. Zunchst sorgte Corona fr Stillstand in den Werksttten. Selbst externe Mitarbeiter durften das Gelnde nicht betreten. hnlich wie nun zum Jahresende liefen die Arbeiten im Mrz und April 2020 auf Hochtouren. Der Frhjahrsbasar stand bevor und fiel wegen Corona ins Wasser. Schon damals machte die WLG Werbung fr ihren Onlineshop. Irgendwie mussten die Produkte ja verkauft werden.

Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle steigert Umsatz

Tatschlich haben wir inzwischen durch den Online-Verkauf unseren Umsatz gesteigert, sagt Ble. Besonders die Tischlerei habe profitiert. Mit dem Coffee Shop in der Celler Schuhstrae starteten die Daller im Sommer 2020 eine Kooperation, die Vorbild fr fnf hnliche Modelle werden sollte. Die Werkstattmitarbeiter hatten wieder Auftrge und die Gste im Celler Caf freuten sich ber die Ausstellungsstcke eine Win-Win-Situation.

Neue Ideen und Auftrge gefunden

Zwei Monate spter: Seit August 2020 finden Internet-Kunden den Online-Shop aus Dalle in einer neuen Aufmachung vor. Inzwischen hat die WLG Abnehmer in ganz Deutschland. Durch Gewerbekunden bekommen die Daller Werksttten immer neue Auftrge. Das Brauhaus Mhlengrund in Wienhausen beispielsweise serviert seinen Gsten Speisen auf Tellern aus Dalle. Und jeden Mittwoch fhrt eine Gruppe zum Autohaus Fischer nach Altencelle, um die Wsche der dortigen Mitarbeiter zur Reinigung abzuholen. Das sind Ereignisse, die die Enttuschung abfedern, meint Ble. Auf zu neuen Ufern, bringt es der stellvertretende Daller Werkstattleiter Timo Lgel auf den Punkt. Fr uns ist die Pandemie auch eine Chance.