Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Eschede Mit dem Rollstuhl in Eschede von Gleis zu Gleis
Celler Land Eschede Mit dem Rollstuhl in Eschede von Gleis zu Gleis
12:00 29.07.2019
Von Carsten Richter
Foto: Hinweisschilder am Bahnhof weisen auf den neuen Service hin. 
Hinweisschilder am Bahnhof weisen auf den neuen Service hin.  Quelle: Gemeinde Eschede
Anzeige
Eschede

Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, steht am Bahnhof Eschede vor einem Problem: Für Menschen mit körperlicher Einschränkung ist es nach wie vor nicht möglich, von einem Gleis zum anderen zu gelangen. Nun aber wurde Abhilfe geschaffen: Die Gemeinde Eschede bietet ab sofort in Kooperation mit dem Taxiunternehmen Groth aus Bargfeld einen Hilfsfahrservice für beeinträchtigte Menschen an.

Transport kostet 1,50 Euro

Die Fahrzeuge des Taxiunternehmens seien zum Großteil für den Rollstuhltransport aufgerüstet worden, teilt die Verwaltung mit. Da die Kosten für eine Fahrt von der Hermannsburger Straße in die Bahnhofstraße und andersherum nicht unerheblich sind, kommt hier die Gemeinde Eschede ins Spiel. Gegen Vorlage eines Schwerbehindertenausweises beim Taxifahrer muss die Person, die befördert wird, lediglich einen Fahrtpreis von 1,50 Euro zahlen. Die übrigen Kosten übernimmt die Gemeinde.

Fahrgäste sollten rechtzeitig beim Unternehmen Groth unter Telefon (05148) 9125445 anrufen, damit auch ganz sicher ein Taxi bereitsteht. Die Gemeinde Eschede steht außerdem unter Telefon (05142) 4110 für Fragen zur Verfügung.

28.07.2019
Neuer Ortsbürgermeister - Marc Dornbusch ist "kein Einzelkämpfer"
Carsten Richter 19.07.2019
Carsten Richter 18.07.2019