Entscheidung in Eschede

Heit Strae am Nahtz-Hof bald Anne-Frank-Weg?

Grne und FDP in Eschede haben beantragt, dass die Strae am Nahtz-Hof in Anne-Frank-Weg umbenannt wird. Jetzt steht die Entscheidung an.

  • Von Simon Ziegler
  • 24. Aug 2020 | 12:52 Uhr
  • 10. Jun 2022
  • Von Simon Ziegler
  • 24. Aug 2020 | 12:52 Uhr
  • 10. Jun 2022
Anzeige
Eschede.

Wird der Escheder Weg Zum Finkenberg in Anne-Frank-Weg umbenannt? ber diesen Vorschlag stimmt am Donnerstag, 27. August, der Ortsrat Eschede ab. Die Gruppe Grne/FDP hatte Anfang des Jahres den Vorschlag gemacht, die Strae nach dem jdischen Mdchen umzubenennen, das im Konzentrationslager Bergen-Belsen umgekommen ist. Pikant ist, dass der Weg am Nahtz-Hof liegt, den der NPD-Landesverband gekauft hat.

Provokation oder Zeichen gegen Rechtsextremismus?

Der Vorschlag hatte in Eschede eine intensive Diskussion ausgelst. Whrend die einen von einer provokanten Idee sprachen, die das eigentliche Problem nicht lse, argumentierten andere, dass damit ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus gezeigt werde.

Brgermeister gegen Vorschlag

Die Gemeinde Eschede hlt die Umbenennung fr falsch. Die bloe Signalsendung bezglich der Unerwnschtheit der NPD im Ort erscheint als ein nicht ausreichend triftiger Grund zur Umbenennung der Strae, zumal die NPD gesetzlich nicht als verbotene Partei gilt, gibt Brgermeister Gnter Berg zu bedenken. Schlielich mssten die Anlieger der Straen gehrt werden, so auch der NPD-Landesverband selbst. Es ist hchstwahrscheinlich, dass dieser sein Einverstndnis verweigern und gegen die Entscheidung verfahrensrechtliche Schritte einleiten wrde und dieses Verfahren gewinnen wrde, so Berg weiter.

ffentliche Sitzung

Die Gemeinde schlgt der Politik deshalb vor, den Antrag von Grnen und FDP abzulehnen. Im Ortsrat geht es auerdem um den Bebauungsplan Auf dem Hesterkamp und den Antrag der Grnen Kunst im Tunnel. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr in der Glockenkolkhalle in Eschede.