Reservisten im Einsatz

Gedenkstätte Bergen-Belsen von Wildwuchs befreit

Reservisten der Kreisgruppe Celle haben die Gedenkstätte Bergen-Belsen von Wildwuchs befreit. Diesen Schwerpunkt setzten sie diesmal bei ihrem Arbeitseinsatz.

  • Von Oliver Gatz
  • 23. Mai 2022 | 17:34 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Oliver Gatz
  • 23. Mai 2022 | 17:34 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Lohheide.

Im 15. Jahr in Folge haben sich Reservisten der Kreisgruppe Celle für die Pflege der Gedenkstätte Bergen-Belsen eingesetzt und das Gelände von Wildwuchs befreit. Dabei engagierten sich zwölf uniformierte Teilnehmer im Rahmen eines internationalen Kooperationsprojektes mit zwei weiteren Gedenkstätten, nämlich Falstadsenteret in Norwegen und Westerbork in den Niederlanden.

Arbeitseinsatz der Celler Reservisten auf Gelände der Gedenkstätte Bergen-Belsen

Bei dem Projekt liegt der Fokus auf den Tätern von damals. Hierfür wurden als Schnittstelle die drei ehemaligen Wohnbereiche der Lagerkommandanten ausgewählt. Ziel ist es, das Publikum in den Austausch über Täterschaft zu bringen und darüber das Zusammengehörigkeitsgefühl in einem gemeinsamen europäischen Raum zu fördern.

Wohnbereich des Lagerkommandanten im Fokus

Die Reservisten grenzten den stark überwucherten Bereich des damaligen Wohnbereichs des Lagerkommandanten mit Trassierband ab und befreiten den Innenbereich von jeglichem Bewuchs. Die gesamte Aktion begleiteten die beiden Foto-Künstler Ana Zimelnik und Jakob Ganslmeier mit Filmkameras am Boden und aus der Luft (Drohne). Es gab Interviews mit den Beteiligten, etwa über die persönlichen Beweggründe.

Kiefernbestand ausgedünnt

Die verbliebene Zeit wurde genutzt, um einen weiteren kleinen Bereich eines Kiefernbestandes auszudünnen und so zur Pflanzung von weiteren Hainbuchen vorzubereiten. Auch diese Arbeiten wurden vom Filmteam mit der Kamera begleitet.

Im Rahmen des Kooperationsprojektes der Gedenkstätten sollen insbesondere junge Leute an das Thema Täterschaft herangeführt werden. Das soll zum Beispiel mittels Kunstworkshops, Summer Schools oder einem digitalen Partizipationsangebot in Form einer App erfolgen.

Kaffee und Kuchen mit Filmteam zum Abschluss des Arbeitseinsatzes

Zum Abschluss des Arbeitseinsatzes auf dem Gedenkstättengelände trafen sich alle Beteiligten zu einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen mit dem Filmteam. Dabei ließ man die gemeinsam erlebten Stunden noch einmal Revue passieren.

Weitere Helfer für gute Sache gesucht

Die uniformierten Teilnehmer freuen sich schon auf den nächsten Termin am 1. und 2. Juli. Dann ist auch ein geselliger Kameradschaftsabend mit Grillen und Kaltgetränken geplant. Weitere helfende Hände für diese gute Sache auf dem Gelände der Gedenkstätte sind willkommen. Ansprechpartner hierfür ist die Geschäftsstelle Celle des Reservistenverbandes, die unter Telefon (05141) 43087 erreichbar ist.