Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt SPD Bergen stellt Kandidaten für Stadtrat vor
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt

Kommunalwahl 2021: SPD Bergen stellt Kandidaten für Stadtrat vor

10:54 23.08.2021
Die SPD Bergen bei ihrer Mitgliederversammlung (von links): Hauke Dittmann (Kassenwart), Stefan Hauke (stellv.Vorsitzender), Tim Sperling (Schriftführer) RosMarie Siemsglüß (Vorsitzende), Diana Gring (Beisitzerin), Michael Pieper (Beisitzer), Simon Rabe (stellv. Vorsitzender) es fehlen die Beisitzer Hella Gerlieb und Jörg Nagel.
Die SPD Bergen bei ihrer Mitgliederversammlung (von links): Hauke Dittmann (Kassenwart), Stefan Hauke (stellv.Vorsitzender), Tim Sperling (Schriftführer) RosMarie Siemsglüß (Vorsitzende), Diana Gring (Beisitzerin), Michael Pieper (Beisitzer), Simon Rabe (stellv. Vorsitzender) es fehlen die Beisitzer Hella Gerlieb und Jörg Nagel. Quelle: privat
Anzeige
Bergen

Die SPD Bergen hat im Juli ihr Team für den Stadtrat Bergen nominiert. Elf Kandidat*innen treten am 12. September 2021 bei der Kommunalwahl an.

Für den Stadtrat Bergen treten elf Kandidat*innen aller Altersgruppen an. "Ich freue mich sehr, dass wir auch jüngere Menschen zur politischen Mitarbeit gewinnen konnten und nun zwei Kandidaten unter dreißig Jahren und zwei unter vierzig dabei haben", sagt die Vorsitzende, Ros-Marie Siemsglüß.

Das sind die Kandidaten

Auf der Liste stehen Ros-Marie Siemsglüß (Logistikleiterin), Dr. Rüdiger von Borcke (Allgemeinmediziner), Petra Rabe (Erzieherin), Stefan Hauke (Leiter Rettungswache), Marcel Engwer (Landschaftsarchitekt), Michael Pieper (Betriebswirt), Simon Rabe (Wirtschaftsinformatiker), Tim Sperling (Erzieher), Jörg Nagel (Dipl. Ing. Raumplanung) (nicht abgebildet), Diana Gring (Historikerin) (nicht abgebildet) und Gottfried Ludwig (Oberstleutnant a.D.) (nicht abgebildet).

Die Kandidat*innen werden sich im Rat für das von der Mitgliederversammlung erstellte Wahlprogramm der SPD Bergen einsetzen. Die SPD steht für ein lebenswertes, modernes und digitalisiertes Bergen mit einem ausgewogenen Angebot für alle.

Mehr für Familien tun

Die Kindertageseinrichtungen und -krippen sollen ebenso wie die Grundschulen weiterhin gestärkt und ausgebaut werden. Die Wohnungssituation muss verbessert werden. Es fehlen Eigentumswohnungen und Baugrundstücke. Das Wahlprogramm beinhaltet außerdem, die gute medizinische und allgemeine Versorgung vor Ort auszubauen. Dazu gehören auf jeden Fall der Erhalt und die Ertüchtigung des Stadtbades, der Jugendfreizeitstätten und Spielplätze sowie ein insgesamt gutes Freizeit- und Bildungsangebot für alle Generationen.

Von cz

Svenja Gajek 09.08.2021
Christopher Menge 05.08.2021