Baugebiet Mozartstraße: Platz für 18 Einfamilienhäuser in Bergen
Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Bergen Stadt Platz für 18 Einfamilienhäuser in Bergen
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt

Baugebiet Mozartstraße: Platz für 18 Einfamilienhäuser in Bergen

20:04 24.11.2020
Von Christopher Menge
SEB-Geschäftsführer Frank Juchert (links), Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller und Bauamtsleiter Jan Thomas freuen sich, dass ein neues Baugebiet in Bergen entsteht.
SEB-Geschäftsführer Frank Juchert (links), Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller und Bauamtsleiter Jan Thomas freuen sich, dass ein neues Baugebiet in Bergen entsteht. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Bergen

Als die Twin Towers an der Danziger Straße in Bergen abgerissen wurden, rollten parallel auch an der Mozartstraße die Bagger. Die beiden Wohnblöcke wurden dem Erdboden gleichgemacht. Der Plan damals: der Neubau einer Kindertagesstätte auf diesem Grundstück.Doch der Berger Stadtrat entschied sich schließlich für eine Kita an der Beethovenstraße. An der Mozartstraße entsteht dafür ein kleines Baugebiet. Dafür machte der Stadtrat in der jüngsten Sitzung den Weg frei. Einstimmig segnete das Gremium den Bebauungsplan Bergen Nr. 37 „Mozartstraße – Mitte/West“ ab.

Meilenstein in Stadtumbau in Bergen

"Wie bereits der Spielpark Danziger Straße oder die Kirchgasse ist der im beschleunigten Verfahren aufgestellte Bebauungsplan ein weiterer Meilenstein im Rahmen der städtebaulichen Sanierung der Stadt Bergen", sagt Bauamtsleiter Jan Thomas, der sich freut, dass auf der Fläche an der Mozartstraße bald "innenstadtnahes Wohnen" angeboten werden kann.

Baugebiet an Mozartstraße für 18 Einfamilienhäuser

Das neue reine Wohngebiet hat seinen Angaben zufolge eine Fläche von knapp einem Hektar und wird Platz für 18 Einfamilienhäuser bieten. Es wird verkehrlich von der Mozartstraße über eine Ringstraße erschlossen, die im Jahr 2021 erstellt werden soll. Vermarktet werden die neuen Baugrundstücke von der Stadtentwicklung Bergen, der SEB.

In der Sitzung stimmte der Stadtrat außerdem einstimmig dafür, dass die Stadt Bergen die Grundstücke der ehemaligen Slim School unter Berücksichtigung der Verbilligungsrichtlinie für 0 Euro kauft.

Benjamin Behrens 23.11.2020
Das sagt die Politik - Bürgerpark in Bergen bleibt bestehen
Christopher Menge 23.11.2020
Andreas Babel 20.11.2020