Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Wenn die Aller über die Ufer tritt
Celler Land Aus dem Landkreis

Wanderausstellung informiert über Hochwassergefahren im Kreis Celle

16:00 19.08.2021
Von Carsten Richter
Sieht idyllisch aus, ist aber gefährlich: Hochwasserereignisse wie 2013 können für die Menschen entlang der Aller (hier ein Bild aus Westohe) verheerende Folgen haben. Eine Wanderausstellung soll für das Thema sensibilisieren.
Sieht idyllisch aus, ist aber gefährlich: Hochwasserereignisse wie 2013 können für die Menschen entlang der Aller (hier ein Bild aus Westohe) verheerende Folgen haben. Eine Wanderausstellung soll für das Thema sensibilisieren. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Anzeige
Celle

Welche verheerenden Schäden Hochwasserereignisse anrichten können, haben die Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erst kürzlich vor Augen geführt. Die Hochwasserpartnerschaft Aller und die Kommunale Umweltaktion (UAN) wollen über dieses aktuelle Thema informieren. Im Mittelpunkt steht eine Wanderausstellung, die von September bis Februar in den Anrainer-Kommunen zu sehen sein wird. Den Anfang machen die Samtgemeinden Flotwedel und Lachendorf sowie die Gemeinde Uetze.

15 Kommunen bilden Hochwasserpartnerschaft

"Das Auftreten von Extremwetterereignissen wird aufgrund des Klimawandels in Zukunft wahrscheinlicher. Das heißt, auch in der Allerregion müssen wir mit häufigeren und intensiveren Hochwasser- und Starkregenereignissen rechnen", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Hochwasserpartnerschaft, der 15 Kommunen entlang der Aller angehören.

So wurde die Wanderausstellung im Kreis Celle konzipiert

Entwickelt wurde die Ausstellung "KlimaEinFluss" vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Informiert wird dabei über die wasserwirtschaftliche Folgenabschätzung des Klimawandels für die Binnengewässer in Niedersachsen. Die Ausstellung wandert flussabwärts und wird an insgesamt neun Standorten für jeweils zwei Wochen verweilen. Ergänzt wird die Wanderausstellung durch Informationsangebote der Städte und Gemeinden, online übertragene Informationsveranstaltungen sowie der Möglichkeit, sich vor Ort beim Hochwasser-Infomobil des Hochwasserkompetenzcentrums (HKC) über konkrete Vorsorgemöglichkeiten zu informieren.

Auftaktveranstaltung am 1. September

Hier geht's los: Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 1. September, von 19 bis 20.30 Uhr im Internet statt. Im Fokus steht das Thema Hoch- und Niedrigwasser der Aller. Interessierte können den Zugangslink zur Teilnahme per E-Mail an klimaeinfluss@uan.de anfordern. Informiert wird unter anderem über den Stand der Hochwasservorsorge durch Vertreter der Hochwasserpartnerschaft Aller, über den Klimawandel und seine Folgen, über Erkennungsmöglichkeiten einer Hochwassergefährdung und über Schutzmöglichkeiten.

Das sind die Stationen der Ausstellung

Stationen der Ausstellung:Flotwedel/Lachendorf/Uetze 1. bis 14. September (Rathaus Wienhausen, Am Alten Bahnhof 3), Meinersen 15. bis 28. September (Rathaus Meinersen, Hauptstraße 1), Wathlingen 29. September bis 12. Oktober (29. bis 30. September: Rathaus Wathlingen, Am Schmiedeberg 1; 1. bis 5. Oktober: 4-G-Park, Kantallee 8; 6. bis 8. Oktober: Rathaus Nienhagen, Dorfstraße 41; 9. Oktober: Klärwerk Wathlingen, Hasklintweg 16); Celle 13. bis 26. Oktober (Foyer Neues Rathaus, Am Französischen Garten 1), Hambühren 27. Oktober bis 9. November (Gemeindebücherei, Versonstraße 1); Winsen 10. bis 23. November (Ort steht noch nicht fest); Wietze 5. bis 18. Januar (Rathaus/Bürgersaal, Neue Mitte 1-3), Ahlden/Schwarmstedt/Rethem 19. Januar bis 1. Februar (Aller-Meiße-Halle, Volksloh 5, Hodenhagen)

Hochwasserpartnerschaft Aller

Der Hochwasserpartnerschaft Aller gehören die Städte und Gemeinden Samtgemeinde Ahlden, Stadt Celle, Gemeinde Dörverden, Samtgemeinde Flotwedel, Gemeinde Hambühren, Gemeinde Kirchlinteln, Samtgemeinde Lachendorf, Samtgemeinde Meinersen, Samtgemeinde Rethem (Aller), Samtgemeinde Schwarmstedt, Gemeinde Uetze, Stadt Verden (Aller), Samtgemeinde Wathlingen, Gemeinde Wietze und Gemeinde Winsen (Aller) an. Zielsetzung der Partnerschaft ist die solidarische wasserwirtschaftliche und finanzielle Zusammenarbeit. Hierdurch soll über die kommunalen Grenzen hinaus eine sachgerechte Erfüllung von Aufgaben des Hochwasserschutzes im regionalen Verbund gewährleistet werden. Mehr Informationen unter: https://www.uan.de/service/hochwasserpartnerschaften/hwp-aller

Svenja Gajek 19.08.2021
Überholmanöver - Geld und Führerschein weg
19.08.2021
Christopher Menge 17.08.2021