Verabschiedung

Nicht nur Landrat Wiswe verlässt den Kreistag

Nicht nur Landrat Klaus Wiswe gehört dem kommenden Kreistag nicht mehr. 21 Abgeordnete wurden verabschiedet, Joachim Müller nach 40 Jahren im Kreistag.

  • Von Christopher Menge
  • 19. Okt. 2021 | 09:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
  • Von Christopher Menge
  • 19. Okt. 2021 | 09:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Zuhörer, Entscheider, Vermittler – so beschreibt der CDU-Fraktionsvorsitzende Torsten Harms seinen Parteifreund Joachim Müller. Nach 40 Jahren im Kreistag wurde der 80-Jährige bei der jüngsten Sitzung des Gremiums in der Sporthalle in Altenhagen verabschiedet. Landrat Klaus Wiswe, der wenige Augenblicke später selbst durch den Kreistagsvorsitzenden Thomas Adasch (CDU) verabschiedet wurde, übergab Müller als Anerkennung seiner Verdienste im Kreistag einen Porzellan-Löwen.

Torsten Harms: Joachim Müller ist Urgestein der Kommunalpolitik

Harms bezeichnet Müller als Urgestein der Kommunalpolitik im Kreistag Celle. "Er liebt die Celler Geschichte, er liebt sein Konditorenhandwerk, mag Klausurtagungen seiner Fraktion und genießt es, mit allen Fraktionen im Kreistag immer sprechen zu können", zitierte Wiswe bei der Verabschiedung den CDU-Fraktionsvorsitzenden Harms. Der Umgang untereinander sei Müller immer wichtig gewesen.

Feier zur Wiedervereinigung am Scharmützelsee

"Ich bin immer gerne hergekommen", sagte Müller. Auch wenn um Sachfragen teilweise heftig gestritten worden sei. Als schönstes Erlebnis stellte der CDU-Politiker eine Feier zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 am Scharmützelsee heraus, wo Müller ein Grußwort des Landkreises Celle überbringen durfte.

Joachim Schule verlässt Kreistag nach 35 Jahren

Gerne hätte Landrat Wiswe auch Joachim Schulze besonders geehrt. Schließlich war der SPD-Finanzexperte 35 Jahre lang im Kreistag vertreten. Krankheitsbedingt konnte Schulze an seiner eigentlich letzten Sitzung aber nicht teilnehmen.

Nach fünfjähriger Zugehörigkeit aus dem Kreistag wurden Christian Ceyp (CDU), Andreas Knoke, Achim Stammwitz (beide SPD), Anatoli Trenkenschu und Kai Lauenstein (beide AfD) verabschiedet. Harten Voss (FDP) wirkte sieben Jahre und acht Monate im Kreistag. Inga Wehrmaker, Manuela von Butler, Richard Schuba (alle SPD), Heiko Wundram (Grüne), Behiye Uca (Die Linke), Juliane Bischoff, Elke Meyer (beide CDU) und Iris Fiß (Die Unabhängigen) waren zehn Jahre lang Mitglied des Gremiums. Nach 15 Jahren wurde Hans-Günter Grunke (CDU) verabschiedet, nach 20 Jahren Albrecht Hoppenstedt (WG), Hartmut Ostermann, Hubertus Bühmann (beide CDU) und Marianne Groffmann-Krumsiek (SPD).