Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Pastor als Sprayer, Tiger und die NPD
Celler Land Aus dem Landkreis

Nicht nur Corona: Diese Themen beschäftigen den Landkreis Celle 2020

14:45 30.12.2020
75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen am 15.4.2020. Wegen der Corona-Pandemie musste die Gedenkfeier abgesagt werden. Mitarbeiter der Gedenkstätte legen Blumen am Obelisken nieder. Katja Seybold platziert eine Blume am der Gedenkwand am Obelisken in der Gedenkstätte Bergen-Belsen.
75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen am 15.4.2020. Wegen der Corona-Pandemie musste die Gedenkfeier abgesagt werden. Mitarbeiter der Gedenkstätte legen Blumen am Obelisken nieder. Katja Seybold platziert eine Blume am der Gedenkwand am Obelisken in der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Quelle: Christopher Menge
Anzeige
Landkreis Celle

Im Landkreis Celle geht ein aufreibendes Jahr zu Ende: Mit einem schulpolitischen Paukenschlag ging es im Januar los, als der Kreistag entschied, dass das Hölty nach Ovelgönne zieht. Seit Sommer werden die ersten Schüler an der Versonstraße unterrichtet.

Schlaffässer im Strandfreibad

Komfortabler als in einem Zelt und trotzdem mitten in der Natur übernachten: Mit den fünf neuen Schlaffässern im Strandfreibad Langlinger Schleuse verfügt die Samtgemeinde Flotwedel seit diesem Jahr über ein Alleinstellungsmerkmal im Landkreis Celle.

Pastor als Sprayer unterwegs

Für überregionale Schlagzeilen sorgte Nienhagens Pastor Uwe Schmidt-Seffers, als er ein Edeka-Werbeplakat übersprayte und damit einen Internethit landete. Traurig waren die Nachrichten Ende Juni aus Südwinsen: Ein 17-Jähriger war im Kalka ertrunken. In Eschede wurde im August mit dem Bürgerpark die gute Stube der Gemeinde freigegeben. Zwei neue Glocken bekam die Berger St.-Lamberti-Gemeinde im Dezember, kurz vor Weihnachten wurden sie vom Regionalbischoff Detlef Klahr geweiht.

Ein kurioses Bild der Polizei Celle wurde im März veröffentlicht. Ein mutmaßlicher Wolf verfolgte auf der L280 Rinder. Laut Experten soll es aber ein Hund gewesen sein. In Trauen bei Faßberg fiel der offizielle Startschuss für den Aero-Space-Park. 50 Millionen Euro werden hier in den nächsten zehn Jahren investiert. Der Opfer des Nationalsozialismus wurde anlässlich des 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Bergen-Belsen im kleinen Kreis gedacht.

Mayla Gürtler ist krebsfrei: Neele, Sebastian, Nina und Mayla Gürtler Quelle: David Borghoff

Mayla schwer an Krebs erkrankt

Mit ihr zitterte eine ganze Region: Als im Sommer bekannt wurde, dass die sechsjährige Mayla aus Wathlingen schwer an Krebs erkrankte, rollte eine Welle der Hilfsbereitschaft durchs Celler Land. Etliche Aktionen wurden initiiert, alleine CZ-Leser spendeten über „Mitmenschen in Not“ mehr als 10.000 Euro an Familie Gürtler, um wenigstens die finanzielle Not zu lindern. Vor ein paar Wochen gab es dann richtig gute Nachrichten aus Wathlingen: Mayla ist krebsfrei, gab ihr Vater Sebastian Gürtler bekannt. Seine Tochter habe nach einer Chemotherapie gute Chancen, die Krankheit zu besiegen.

Das neue Rathaus in Wietze am 24.04.2020. Quelle: Oliver Knoblich

Neues Rathaus in Wietze

Dass eine Gemeinde-Verwaltung im Landkreis Celle ein neues Rathaus bezieht, kommt höchstens alle zehn Jahre vor. Im Februar stand der Umzug in Wietze an. Mit gerade mal 700 Umzugskisten sind Bürgermeister Wolfgang Klußmann und sein Team vom maroden Amtssitz an der Steinförder Straße in Wietzes „Neue Mitte“ gezogen, wie das Ensemble aus Rathaus, Bürgersaal und Bürgerhaus inklusive Jugendtreff, Familienzentrum und Bücherei genannt wird. Das geplante Bürgerfest zur Eröffnung fiel dann aber der Corona-Pandemie zum Opfer. Wietzes „Neue Mitte“ hat insgesamt rund 8,5 Millionen Euro gekostet.

Demonstration gegen rechtsextremes „Reichserntefest“ auf dem NPD-Hof Nahtz in Eschede am 26.09.2020. Quelle: Oliver Knoblich

Viel Gegenwind für NPD in Eschede

Neun Aufmärsche durch Eschede innerhalb eines Jahres: Mit diesen Plänen machte der NPD-Landesverband im März auf sich aufmerksam. An jeweils drei Wochenenden im Juni, September und Dezember wollten Neonazis im Ort demonstrieren. Mehrfach wurden die Aufmärsche abgesagt. Wenn sich überhaupt NPD-Anhänger zeigten, war der Gegenprotest aus der bürgerlichen Mitte deutlich in der Mehrheit. Viel mehr Escheder als in der Vergangenheit haben an den Demonstrationen gegen die NPD teilgenommen. Unschön in Erinnerung hingegen blieben die Bilder vom 20. Juni, als Antifa-Aktivisten für Tumult im Ortszentrum sorgten.

Kurz Erinnert

Prozess gegen mutmaßlichen Brandstifter Gorch Unger aus Nienhagen am Landgericht Lüneburg, zweiter Verhandlungstag am 28.7.2020 Quelle: Carsten Richter

Brandstifter-Prozess

Gorch U., ehemaliger Polizist aus Nienhagen, ist unter anderem wegen Brandstiftung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Urteil des Landgerichts Lüneburg ist noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung hat Rechtsmittel eingelegt, das Verfahren geht in die nächste Instanz.

Spatenstich Glasfaserausbau Landkreis Celle in Dalle: Peer Beyersdorff, Matthias Schulze-Matei, Stefan Muhle, Klaus Wiswe und Jürgen Raith Quelle: David Borghoff

Glasfaser viel teurer

Kosten-Explosion: Das Glasfaser-Netz des Landkreises Celle kostet 25 Millionen mehr als geplant. Die Gesamtkosten sind auf 109 Millionen Euro gestiegen. Es gab auch gute Nachrichten: Im Juli war endlich Baubeginn.

Die neue Sporthalle in Winsen/Aller am 25.11.2019. Quelle: Oliver Knoblich

Neue Sporthalle in Winsen

Darauf dürfen die Winser stolz sein: Die modernste Sporthalle weit und breit wurde Anfang des Jahres eröffnet. Die Gesamtkosten der Sporthalle mit Jugendtreff sowie Parkflächen, der Straße „Im Allertal“ und des neuen Busbahnhofes liegen bei über 9 Millionen Euro.

Bohrturm Erdölmuseum Wietze wird restauriert Stand 21.06.2020 Quelle: Thomas Brandt

Turm 70 saniert

Viele Jahre geplant, wurde in diesem Jahr endlich das Wietzer Wahrzeichen saniert. Bis auf Restarbeiten erstrahlt Turm 70 in neuem Glanz. Gerne hätte das Erdölmuseum im September das 50-Jährige gefeiert. Die Coronakrise hat dies verhindert.

Mahnwache vor Sitzung Finanzausschuss Hambühren Quelle: David Borghoff

Strabs-Debatte

Nach Winsen ist Hambühren die zweite Gemeinde, in der die Straßenausbaubeiträge abgeschafft werden. In den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Lachendorf hingegen müssen Bürger weiter Beiträge entrichten. Darauf haben sich die jeweiligen Räte in Beedenbostel, Eldingen, Lachendorf und Hohne geeinigt.

Wölfe und Rotwild auf dem Rheinmetall-Schießplatz in Unterlüß Quelle: Rüdiger Quast

Weitere Wölfe im Kreis

In Niedersachsen ist die offizielle Zahl der Wolfsrudel in diesem Jahr auf 35 gestiegen. Auch im Landkreis Celle leben immer mehr Wölfe, nämlich in Bergen, Lachendorf, Ostenholzer Moor, Steinhorst, Widdernhausen, Walle und Wietze sowie auf dem Rheinmetall-Schießplatz, wo dieses Foto entstand.

Tiger Elvis Quelle: Fremdfotos/eingesandt

„König“ Elvis gestorben

Es war kein einfaches Jahr für den Filmtierpark Eschede, der 2020 sein 15-jähriges Bestehen feierte. Im April dann auch noch das: Der weiße Tiger Elvis, der zu den populärsten Raubtieren der Einrichtung gehörte, ist gestorben. Der Park hat ihm viel zu verdanken.

Quelle: Wildpark Müden

Rentier büxt aus

Das Team des Wildparks Müden versuchte alles, Anwohner gaben Hinweise, die Polizei nahm die Verfolgung auf – doch das Happy End blieb aus. Etwa vier Wochen nachdem ein Rentier, das gerade eingezogen war, aus dem Wildpark getürmt war, wurde es tot aufgefunden.

Großbrand im Baumarkt Klemz, Lachendorf, 17.06.2020. Quelle: Oliver Knoblich

Brand zerstört Lagerhalle

Einen Millionenschaden hat ein Feuer in Lachendorf angerichtet. Dabei wurde eine Verkaufs- und Lagerhalle des Baumarktes Klemz zerstört. Die Feuerwehr leistete Schwerstarbeit. Der Neustart ist in Sicht: Die Genehmigung für den Bau einer neuen Halle wurde erteilt.

Menschen

Am 04.03.2018 fand auf dem Gelände der Gedenkstätte Bergen-Belsen eine Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Deportation der Sinti und Roma statt. Im Bild: Jens-Christian Wagner bei der Begrüßung. Quelle: Oliver Knoblich

Bis zuletzt hat er sich vehement gegen aufkommendes rechtes Gedankengut zur Wehr gesetzt. Ende September verließ Jens-Christian Wagner die "Stiftung niedersächsische Gedenkstätten", meldete sich anschließend aber noch einmal mit deutlicher Kritik am Berger Stadtrat im Zusammenhang mit der Erklärung zum Weltfriedenstag zurück. Wagner leitet nun die Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Ausblick 2020: Interview mit Landrat Klaus Wiswe Quelle: David Borghoff

Im Oktober ließ er im Kreistag die Katze aus dem Sack: Landrat Klaus Wiswe stellt sein Amt nach 22 Jahren zur Verfügung und tritt 2021 nicht wieder an. „Ich werde im Oktober 2021 das 66. Lebensjahr vollenden und möchte dann den letzten Lebensabschnitt bei hoffentlich guter Gesundheit ohne Stress genießen“, sagte Wiswe der CZ. Offiziell sind noch keine Nachfolge-Kandidaten bekannt.

Interview mit Axel Flader zur Corona-Lage im Landkreis Celle Quelle: David Borghoff

Personal-Karussell bei der Landkreis-Verwaltung: Südheide-Bürgermeister Axel Flader hat seiner Gemeinde im Celler Nordkreis den Rücken gekehrt und ist als Sozialdezernent zum Landkreis Celle gewechselt. Dort hat er die Nachfolge von Bernd Niebuhr angetreten. Flader wird als möglicher Nachfolger von Landrat Klaus Wiswe gehandelt. Die Landratswahl findet parallel zu den Kommunalwahlen am 12. September statt.

Rat Bergen, Dr. Virendra Singh, CDU, 03.11.2016 Quelle: Oliver Knoblich

Nach neun Jahren als Berger Ortsbürgermeister ist Virendra Singh im Oktober zurückgetreten. Für ihn sei die Zeit gekommen, das Amt abzugeben. Singh zeigte sich dankbar für die Unterstützung der Berger Bürger. Zeitgleich verließen auch die CDU-Kollegen Christian Böker und Maximilian Kirchhoff den Berger Stadtrat. Während Singh und Kirchhoff öffentlich persönliche Gründe angaben, kritisierte Böker die Bürgermeisterin deutlich.

Kreistag, Wolfgang Marquardt, WG Landkreis Quelle: Oliver Knoblich

1996 hat Wolfgang Marquardt für sein Wirken den Ehrenring der Stadt Bergen überreicht bekommen, 2017 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, im September endete seine politische Laufbahn. Aus gesundheitlichen Gründen legte das WG-Mitglied sein Mandate im Kreistag und im Berger Stadtrat, wo er 39 Jahre Mitglied war, nieder. Die Wählergemeinschaft Bergen hatte Marquardt 1991 mit Gleichgesinnten gegründet.

Am 30.11.2019 besuchte der Bürgermeister aus Batman, Dr. Mehmet Demir, mit einer kleinen Delegation Celle. Im Bild: Kirsten Lühmann. Quelle: Oliver Knoblich

Zwölf Jahre im Bundestag sind genug: Die Hermannsburgerin Kirsten Lühmann wird bei der Wahl 2021 nicht wieder antreten. Die Sozialdemokratin verfolgt stattdessen andere Pläne. Sie bewirbt sich bei der Deutschen Polizeigewerkschaft um den Bundesvorsitz. Ein möglicher Nachfolger als Bundestagskandidat steht schon fest: Der frühere Celler Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende will sich bei der SPD um die Kandidatur bewerben.

20 Jahre Markmanns Spielzeugstuben: Hildegart Markmann Quelle: David Borghoff (Archiv)

Die Spielzeugstuben sind eine Institution in Eschede. Initiatorin Hildegard Markmann betreut das im Landkreis einzigartige Museum seit nunmehr 20 Jahren. Anstelle eines großen Festes gab es im Juli nur eine kleine Feierstunde, bei der das Engagement der 81-Jährigen gewürdigt wurde. 52 Sonderausstellungen wurden seit Beginn in den Räumlichkeiten an der Bahnhofstraße veranstaltet. Und die Ideen gehen Markmann noch lange nicht aus.

Joachim Wichert ist neuer Schulleiter an der Oberschule Flotwedel in Eicklingen, 22.1.2020 Quelle: Carsten Richter

Eine Veränderung hat es an der Oberschule Flotwedel gegeben. Neuer Schulleiter ist Joachim Wichert, der am Freitag, den 13. Januar, seinen ersten Arbeitstag hatte, im Februar auch offiziell die Leitung übernahm und damit die Nachfolge von Paul-Michael Zeblewski antrat. Die zunehmende Digitalisierung gab er als größte Herausforderung an. Da wusste allerdings noch niemand, dass 2020 das Coronavirus die Welt beherrschen sollte.

Jan Hägerling ist der Vorsitzende des Fördervereins Nienhof. Quelle: David Borghoff

Aus dem Landkreis Celle kommt der neue Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend: Jan Hägerling aus Ahnsbeck wurde im November an die Bundesspitze gewählt. „Wir wollen den ländlichen Wohnraum attraktiv gestalten für junge Leute“, gibt der 24-Jährige vor. Sie sollen Bleibeperspektiven bekommen. Dafür ist Hägerling selbst das beste Beispiel. Trotz seiner vielfältigen Aufgaben bleibt er seinem Heimatort treu.

Bundesverdienstkreuz für Dietrich Bogdanski Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Bundesverdienstkreuz für Dietrich Bogdanski: Im Namen des Bundespräsidenten überreichte Landrat Klaus Wiswe dem Mann aus Nienhagen Anfang Dezember die hohe Auszeichnung. Bogdanski hatte sich über Jahrzehnte in der Lokalpolitik engagiert. Das Familienzentrum Kess sei ohne ihn nicht denkbar, hatte Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube betont. Er hatte Bogdanski für das Verdienstkreuz vorgeschlagen.

Susanne Harbott 30.12.2020
Christoph Zimmer 30.12.2020
Christoph Zimmer 30.12.2020