Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Diese Projekte werden im Kreis Celle gefördert
Celler Land Aus dem Landkreis

Kulturraum Oberes Örtzetal: Diese Projekte werden im Landkreis Celle gefördert

15:00 30.04.2021
Von Christopher Menge
Symbolfoto
Symbolfoto Quelle: Lüneburger Heide Gmbh
Celle

Ein Projekt mit Modellcharakter: Die Landberatung Hermannsburg-Bergen plant, ein „Wetternetzwerk Oberes Örtzetal“ einrichten. Ausgelegt ist es insbesondere für die Erfassung von Daten, die für die Landwirtschaft wichtig sind. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Kulturraum Oberes Örtzetal hat Fördergelder in Höhe von knapp 15.000 Euro für das Projekt freigegeben. Außerdem erhält die Gemeinde Faßberg rund 49.000 Euro Leader-Mittel für die „Machbarkeitsstudie für einen Aussichtsturm auf dem Haußelberg“. 

Auf Haußelberg soll Aussichtsturm gebaut werden 

Sie soll die touristischen und wirtschaftlichen Aspekte für den Bau eines eher ungewöhnlichen Aussichtsturmes beleuchten. Die Ideen sind vielfältig. So könnte ein Infozentrum entstehen, das Interessierten die Landvermessung des Mathematikers Carl Friedrich Gauß, die er unter anderem vom Haußelberg aus vornahm, nahebringt - ein Ereignis, das sich im kommenden Jahr zum 200. Mal jährt. Weitere Gedanken drehen sich um ein „Dark Sky“-Projekt oder die Einrichtung eines außerschulischen Lernstandortes sowie Informationen über die glaziale Serie, also die in der Eiszeit geformten Landschaftsformen. Die lokale Arbeitsgruppe ist sich sicher: Der Aussichtsturm könnte mit diversen Angeboten ein Leuchtturm-Projekt werden und das beliebte Naherholungsgebiet bereichern. 

Wetternetzwerk Oberes Örtzetal: Wetterdaten für Landwirte 

Beim „Wetternetzwerk Oberes Örtzetal“ sollen rund 40 solarbetriebene Wetterstationen Daten sammeln. Anhand dieser soll ein effektiveres Wirtschaften und der gezielte Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie Beregnung möglich sein. Das Handeln der Landwirtschaft werde dadurch klima- und umweltfreundlicher. Das Wetternetzwerk mache zu dem viele Kontrollfahrten überflüssig: Ein Blick in die App zeigt beispielsweise, ob es auf einem Feld gestern ausreichend Niederschlag gab. 

Leader-Region: Fördermittel für Bauerngarten auf Peetshof in Wietzendorf 

Die lokale Arbeitsgruppe gab zudem Fördergelder in Höhe von 27.200 Euro für die Errichtung eines Bauerngartens auf dem Peetshof frei. Eigentlich war dieses Projekt bereits Bestandteil des Projektes „Bauerngarten, Luftschutzbunker und Eingangsbereich“ des Museumshofes gewesen, doch die Gemeinde Wietzendorf musste es zurückziehen. 

EU-Förderperiode verschiebt sich: Noch können Leader-Mittel beantragt werden 

Der Start der kommenden EU-Förderperiode verschiebt sich derweilen ins Jahr 2023. Die Leader-Regionen werden für die Übergangsjahre von der jetzigen Förderperiode 2014 bis 2020 weitere Mittel erhalten, sofern sie ihr eigenes Budget bereits verausgabt haben. Im Oberen Örtzetal sind noch einige wenige eigene Mittel vorhanden. Ob weitere dazukommen, wird das Landwirtschaftsministerium voraussichtlich im Mai bekannt geben. 

Benjamin von Ahlen ersetzt Rudolf Horst in lokaler Arbeitsgruppe 

In der virtuellen Sitzung der Arbeitsgruppe wurde zudem Rudolf Horst, der im Sommer seinen Ruhestand antritt, verabschiedet. Der erste Stadtrat und Bauamtsleiter der Stadt Munster ist Gründungsmitglied der Region „Kulturraum Oberes Örtzetal“. Sein Nachfolger bei der Stadt Munster und in der lokalen Arbeitsgruppe ist Benjamin von Ahlen, der lange Zeit bei der Gemeinde Winsen gearbeitet hat.  

Christopher Menge 30.04.2021
Carsten Richter 29.04.2021
Benjamin Behrens 28.04.2021