Kreistag stimmt zu

Grünes Licht für Anbau an Oberschule Winsen

Am Freitagnachmittag hat der Kreistag über den Anbau an der Oberschule Winsen abgestimmt. Zudem ging es um die Erhöhung der Diäten.

  • Von Christopher Menge
  • 16. Okt. 2021 | 08:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
  • Von Christopher Menge
  • 16. Okt. 2021 | 08:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
Anzeige
Celle.

In Rekordzeit hat der Kreistag am Freitagnachmittag seine letzte Sitzung in dieser Wahlperiode in der Sporthalle in Altenhagen absolviert. Nach acht Minuten war das Gremium mit den inhaltlichen Punkten durch. Es folgten Ehrungen der ausscheidenden Kreistagsmitglieder.

3,4 Millionen Euro für Anbau und Sanierung an Oberschule Winsen

Einstimmig wurde der Ausbau von vier Räumen sowie die Sanierung einer Lehrküche an der Oberschule Winsen beschlossen. Die Planer der Kreisverwaltung kalkulieren derzeit mit 3,4 Millionen Euro. Dabei sei angesichts der Entwicklung in der Baubranche eine Preissteigerung von fünf Prozent pro Jahr bereits berücksichtigt, so der Landkreis.

Oberschule Winsen: Landkreis und Schulleiter Theel finden Kompromiss

Zuvor hatte Schuldezernent Frank Reimchen im Schulausschuss von einem Kompromiss gesprochen, den man gemeinsam mit Oberschulleiter Bodo Theel gefunden habe. Hintergrund ist, dass acht Container in wenigen Jahren so alt sind, dass sie ausrangiert werden müssen. Laut Reimchen wollte die Oberschule ursprünglich auch acht neue Räume bekommen, man einigte sich auf vier. Diese sollen durch den Ausbau eines Gebäudeflügels der früheren Grundschule Gildesweg realisiert werden.

Kreistagsmitglieder erhalten höhere Entschädigungen

Ebenfalls einstimmig bei einer Enthaltung stimmte der Kreistag für die Erhöhung der Entschädigungen für Kreistagsabgeordnete ab der kommenden Legislaturperiode. Die Kreistagsmitglieder erhalten künftig eine monatliche Pauschale von 360 statt bisher 300 Euro. Die stellvertretenden Landräte erhalten zusätzlich 540 Euro pro Monat (bisher 450 Euro). Für die Fraktionsvorsitzenden steigt die Entschädigung je nach Größe der Fraktion um 15 auf 540 Euro beziehungsweise um 75 auf 450 Euro.

Zusätzliche Entschädigungen für Fraktionsvorsitzende

Die Kreisausschuss-Mitglieder bekommen zusätzlich 360 Euro (bisher 300), der Kreistagsvorsitzende 180 Euro (bisher 100). Kreistagsmitglieder, die mehrere dieser Funktionen haben, erhalten nur die jeweils höchste Zusatzentschädigung, also maximal 900 Euro. Da es gleichzeitig für die elektronische Kreistagsarbeit keine einmalige Entschädigung (Gesamtkosten: 23.200 Euro) mehr gibt, kommen auf den Landkreis Celle Mehrkosten von bis zu 30.800 Euro pro Jahr zu.