Kreisfahrbücherei

660.000 Kilometer für Leseratten

In diesem Jahr feiert die Kreisfahrbücherei ihren 40. Geburtstag: Aus Eschede geht es in den Landkreis.

  • Von Jürgen Poestges
  • 18. Nov. 2021 | 09:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
  • Von Jürgen Poestges
  • 18. Nov. 2021 | 09:00 Uhr
  • 09. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Die Kreisfahrbücherei ist eine Institution –und zwar eine mit sehr langer Tradition. In diesem Jahr feiert sie ihren 40. Geburtstag. „Seit 1981 gibt es die Fahrbücherei, seit 1985 bin ich dabei“, sagt der „Chef“ Johannes von Freymann und lacht. „Ich bin hier hängen geblieben“, erzählt der Diplom-Bibliothekar.

4000 bis 4500 Medien

Genau am 16. November 1981 startete der Bus aus Eschede in den Landkreis. Heute befinden sich zwischen 4000 und 4500 Medien in dem Bus. „Wir haben ja nicht nur Bücher, sondern auch CDs, Spiele und Zeitschriften an Bord“, sagt von Freymann. Der Gesamtbestand beträgt in der Regel jedes Jahr rund 31.000 Medien.

Hoch zu Ross am Bücherbus

Er erinnert sich noch gut daran, dass vor einiger Zeit eine Frau hoch zu Ross an den Bus am, um Bücher abzuholen. „Wir haben ja viele Pferde im Landkreis, aber das haben wir wirklich noch nie erlebt.“ Wie es überhaupt die ein oder andere Skurrilität gegeben hat. „Man denkt dann immer, das müsste man eigentlich aufschreiben. Was man dann aber letztlich nicht tut und dann vergisst.“

Flächendeckende Literaturversorgung

Durch Kreistagsbeschluss am 20. Dezember 1979 wurde die Kreisbücherei Celle an der Trift in eine Kreisfahrbücherei (KFB) mit Sitz in Eschede umgewandelt. Ziel war und ist auch heute noch eine flächendeckende Literaturversorgung im Landkreis Celle, um im Bibliotheksbereich das Stadt-Land-Gefälle zu verringern. „In den Landkreis-Kommunen, in denen es keine eigene Bibliothek gibt, haben wir naturgemäß den größten Zulauf“, sagt von Freymann. Inzwischen dürfen wieder bis zu vier Personen gleichzeitig in den Bus. „Zu Beginn der Corona-Pandemie konnten wir für drei Monate gar nicht rausfahren“, so von Freymann.

Neuer Bus in zehn Jahren

Über die Jahrzehnte sind ein paar stattliche Zahlen entstanden. In den 40 Jahren wurden unter anderem mehr als vier Millionen Entleihungen getätigt und 660.000 Kilometer im Landkreis Celle zurückgelegt. Diese Kilometer verteilen sich auf drei Bücherbusse, die in diesem Zeitraum unterwegs waren. „In zehn Jahren gibt es dann einen neuen Bus, passend zum 50. Geburtstag“, sagt von Freymann.

Angebote haben sich gewandelt

Schulen und Kindergärten sowie Haltepunkte in Gemeinden oder Ortsteilen ohne eigene Bücherei werden angefahren. Gewandelt haben sich in den 40 Jahren die Angebote: Bücher bilden zwar auch heute noch den größten Teil des Bestandes. Zu ihnen gesellten sich aber im Laufe der Jahre diverse neue Medien, die aber auch zum Teil schon wieder verschwunden sind: Zeitschriften, Musikkassetten, Gesellschaftsspiele, CDs, CD-ROMs, Konsolenspiele, DVD-Filme, Tonies, TipToi, Bibliothek der Dinge, LÜK-Kästen, E-Book-Reader und so weiter.

Deutschlandweite Vorreiterrolle

Auch die Organisation der Ausleihe hat sich in den 40 Jahren gewandelt, wobei die KFB Celle deutschlandweit häufig die Vorreiterrolle übernahm: Die Einführung einer EDV-gestützten Ausleihverbuchung im Jahr 1992 als erste Fahrbücherei in Deutschland erleichterte die Bewältigung der Entleihungen. Fernleihe, komfortable und inzwischen barrierefreie Webseite, attraktiver Webkatalog mit Leserkonto-Verwaltung als erste Fahrbücherei in Deutschland, Online-Registrierung, Internetanbindung im Bücherbus.

Zahlreiche Auszeichnungen

Die KFB erhielt für ihre Arbeit einige Auszeichnungen: InetBib-Award ‚99 der Universität Oldenburg für die beste Bibliothekshomepage in der Kategorie „Funktionalität“ (1999), Niedersächsischer Bibliothekspreis der VGH-Stiftung, dotiert mit 5000 Euro (2013), Zertifizierung zur „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ (2016) und Re-Zertifizierung zur „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ (2020).

Die Kreisfahrbücherei in Zahlen

Die Kreisfahrbücherei bietet 6100 Sachbücher, 5800 Romane, 13.000 Kinder- und Jugendbücher, 2500 Comics, 4050 Tonträger, 1100 DVD-Filme, 130 Sach-DVDs, 48 CD-ROMs, 840 Spiele, 23 Zeitschriftentitel, 64 Sprachkurse, 90 Bilderbuchdiaserien, 140 Tonies, 70 Transportkisten und über 27.000 digitale Medien zum Download per Onleihe. Auf insgesamt neun verschiedenen Touren zieht der Bus durch den Landkreis. Von Sülze über Dohnsen, Bunkenburg,Hetendorf, Wiedenrode, Grebshorn, Dalle, Scheuen oder Bostel ist alles dabei. Vier Mitarbeiter und ein Auszubildender stehen mit Rat und Tat zur Seite. Der Überlandbus ist das Modell Integro Mercedes Benz; Länge: 12,14 Meter, Breite: 2,55 Meter, Höhe (inkl. Klimaanlage): 3,35 Meter. Leistung (KW): 220, Hubvolumen (cm3): 11.967. Gewicht inklusive Beladung: 15,82 Tonne, Publikumsbereich: Fläche: 22,62 m².