Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Pakete packen im Namen der Nächstenliebe
Celler Land Aus dem Landkreis

Hilfe für die Ärmsten: „Johanniter-Weihnachtstrucker“ rollt durch Celle

14:15 23.11.2020
Wie hier in Albanien überraschen die „Weihnachtstrucker“ der Johanniter mit Gaben zum Fest.
Wie hier in Albanien überraschen die „Weihnachtstrucker“ der Johanniter mit Gaben zum Fest. Quelle: Marion Martin (Johanniter)
Anzeige
Celle

Ab sofort werden wieder Pakete gepackt – in Kitas und Schulen, Firmenbüros oder dem heimischen Wohnzimmer. Hinein in den Karton kommen haltbare Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Kleinigkeiten für Kinder: Mehl, Reis, Öl, Nudeln und Kekse, dazu Deo, Duschgel Zahnbürsten und -pasta. Dinge, die die meisten Menschen in Mitteleuropa ganz selbstverständlich nutzen, einer Familie in Rumänien, der Ukraine oder Bulgarien aber durch die härteste Winterwochen helfen können. Vor 26 Jahren wurde das Projekt „Weihnachtstrucker“ in Bayern ins Leben gerufen, mittlerweile wird es bundesweit durchgeführt.

64.400 Pakete wurden 2019 mit 51 LKWs nach Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und in die Ukraine geschickt.„Anderen Menschen zu helfen, das ist für uns als christliche Hilfsorganisation eine unserer ursprünglichen Aufgaben“, sagt Regionalvorstand Sven Heine.

Auch „virtuelles“ Paket möglich

Zahlreiche Unterstützer haben in den vergangenen Jahren in der Region Celle tausende Pakete gepackt. Für den Inhalt gibt es eine vorgegebene Packliste, damit jeder Empfänger am Ende den gleichen Inhalt erhält. Gebraucht werden Geschenke für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), Zucker, Mehl, Reis, Nudeln, Speiseöl in Plastikflaschen, Multivitamin-Brausetabletten, Kekse, Schokolade-Tafeln, Kakaogetränkepulver, Duschgel, Handcreme, Zahnbürsten und Zahnpasta.

Wegen der Corona-Pandemie gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, ein „virtuelles“ Paket zu packen: Wer unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker oder direkt über das Johanniter-Konto (IBAN DE98 3702 0500 0004 3100 18) Geld spendet, finanziert damit Teile des Inhalts oder ein komplettes Päckchen.

Von Klaus M. Frieling

Abgabestellen

Fertige Pakete können bis 14. Dezember in einer Sammelstelle abgegeben werden. Und zwar beim Johanniter-Ortsverband, Behrenskamp in Celle (montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr), bei HSP Steuer Grohs & Zicha, Im Gehäge 66 in Hambühren (montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr) sowie in den Edeka-Märkten in Celle (Witzlebenstraße 10), Hambühren (Wiesenweg 23 und Hehlenbruchweg 1) sowie bei Edeka in Wietze, Bonifatiusstraße 10.

Oliver Gatz 20.11.2020
20.11.2020