Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Hier bekommen Celler einen Corona-Schnelltest
Celler Land Aus dem Landkreis

Hier kommt man im Celler Landkreis einen Corona-Schnelltest

09:11 17.02.2021
Von Christopher Menge
Symbolbild
Symbolbild Quelle: Sebastian Gollnow
Anzeige
Celle

Inzwischen nutzen immer mehr Menschen im Landkreis Celle die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest zu machen, beispielsweise vor einem Besuch bei den Eltern oder Großeltern. An diesen Orten ist das möglich:

Rachenabstrich in Winser Apotheke

Seit kurz vor Weihnachten bietet die Winser Apotheke am Markt nach vorheriger Anmeldung Corona-Schnelltests an. Apothekerin Dörthe Brockmann nimmt jeweils einen Nasen- und Rachenabstrich, 15 Minuten später ist das Ergebnis da. „Wir testen nur Personen, die symptomfrei sind“, sagt der Inhaber der Apotheke Hubertus Nehring.

In der Winser Apotheke am Markt führt Apothekerin Dörthe Brockmann die Corona-Schnelltests durch. Dafür schlüpft sie in eine besondere Schutzkleidung. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Bisher seien alle Tests negativ gewesen. „Bei einem positiven Test sind wir verpflichtet, das Ergebnis an das Gesundheitsamt zu melden“, sagt der Apotheker.

Zahnärztin Tanja Adasch bietet Corona-Schnelltests an

„Wir bieten den Antigen-Schnelltest mit einer Sensitivität von 98 Prozent an, seitdem wir testen dürfen“, sagt die Hambührener Zahnärztin Tanja Adasch. Wie in der Apotheke in Winsen ist eine vorherige Anmeldung nötig. „Bei Bedarf testen wir auch am Wochenende“, sagt Adasch.

Zahnärztin Tanja Adasch bietet Corona-Tests an. Quelle: David Borghoff

„Wir haben ein Zimmer dafür zur Verfügung, welches die Patienten über einen separaten Nebeneingang betreten, sodass eine mögliche Ansteckung der Angestellten ausgeschlossen wird.“ Die Patienten bekommen nach dem Test eine Bescheinigung des Ergebnisses. Sowohl in Winsen als auch in Hambühren kostet der Corona-Schnelltest derzeit 30 Euro.

antares-Apoteke führt Corona-Schnelltests durch

In Hambühren führt auch das Testzentrum Westkreis der antares-Apotheke Niedersachsen Schnelltests durch. Termine können montags bis freitags, 10 bis 16 Uhr, nach telefonischer Anmeldung unter Telefon (05084) 9871266 vereinbart werden. "Es können aktuell vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassene PoC-Tests per Nasen- oder Rachenabstrich durchgeführt werden", erläutert Jens Woost, Inhaber der Antares-Apotheken in Niedersachsen. Bei diesen Schnelltests dauert die Abnahme etwa 5 Minuten, nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor.

15 Minuten nach dem Test steht das Ergebnis fest. Positive Tests werden dem Gesundheitsamt gemeldet. Quelle: David Borghoff

Testzentrum am Celler Bahnhof

Die private Einrichtung „Dein Corona-Testzentrum“ bietet Antigen- und Antikörpertests sowie Express-Tests an. Die Preisspanne liegt je nach Art des Tests zwischen 39,90 und 149 Euro. Ein Termin kann über die Website des Betreibers unter Angabe der Kontaktdaten vereinbart werden. Man kann sich allerdings auch ohne vorherige Anmeldung einem Schnelltest unterziehen. Die Testungen sind ohne eine vorherige ärztliche Überweisung möglich. Das Testzentrum ist montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

PoC-Antigen-Schnelltests bei Lebenshilfe

Auch die Lebenshilfe bietet in einem eigenen Testzentrum auf ihrem Gelände in Altencelle Coronatests an. Hier können Leistungsnehmer der Einrichtung für beeinträchtige Menschen, Besucher sowie Mitarbeiter bei Bedarf einen PoC-Antigen-Schnelltest machen lassen. Die Lebenshilfe hat dazu eigene Mitarbeiter geschult. Diese wurden vom Betriebsarzt in den fachgerechten Umgang mit den Schnelltests eingewiesen. Die Testungen finden an drei Tagen in der Woche statt.

Darüber hinaus werden für die Celler Werkstätten auch Testungen an den Standorten Nienhagen und Bergen durchgeführt. Testungen im Bereich Leben und Wohnen werden an den Wochenenden in den entsprechenden Wohnangeboten angeboten.

Corona-Schnelltests für Städtisches Personal

Die Stadt Celle bietet Mitarbeitern in Kitas und Schulen im Stadtgebiet Corona-Tests an. Als Partner wurde das Deutsche Rote Kreuz (DRK) gewonnen. Es bietet im Testzentrum im Bildungszentrum, Fundumstraße 1, feste Tage für das städtische Personal an. Praktisch funktioniert das so: Wer sich testen lassen möchte, kann sich donnerstags und freitags auf den Weg machen. Die Terminwünsche werden zuvor über die zuständigen Fachdienste koordiniert. Positive Ergebnisse müssen vom DRK direkt an das Gesundheitsamt gemeldet werden. Derzeit ist vorgesehen, das Testverfahren bis Ostern wöchentlich anzubieten.

Wir haben jemanden vergessen? Dann schreiben Sie uns gerne an onlineredaktion@cz.de 

Simon Ziegler 16.02.2021