Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Hier können Sie sich gegen Corona impfen lassen
Celler Land Aus dem Landkreis

Hier können Sie sich im Celler Land gegen Corona impfen lassen

16:19 25.11.2021
Von Maren Schulze
Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle

Gute Nachrichten für alle, die bislang vergeblich auf der Suche nach einem Impftermin gewesen sind: Ab Montag nehmen in Stadt und Kreis Celle Schwerpunktpraxen ihren Betrieb auf, die sich bereit erklärt haben, verstärkt gegen Corona impfen zu wollen. Aufgrund der aktuellen Lieferschwierigkeiten des Impfstoffs können die aufgeführten Praxen vermutlich keine Termine mehr anbieten.

Celler Schwerpunktpraxen dürfen mehr Biontech-Impfstoff bestellen

Hier bekommen auch Patienten einen Termin, die bislang in dieser Praxis noch nicht behandelt wurden und diese Praxen dürfen auch mehr vom begehrten Biontech-Impfstoff bestellen. Denn der ist limitiert, während Moderna unbegrenzt zur Verfügung steht. Am Mittwoch veröffentlichte die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) erstmals, welche Praxen im Celler Land dabei sind. In der Kalenderwoche 48, also der kommenden Woche vom 29. November bis zum 5. Dezember, erhalten diese Praxen bis zu 1020 Dosen Biontech. Andere Praxen können in demselben Zeitraum lediglich bis zu 48 Dosen Biontech bestellen.

Praxen wechseln wöchentlich

Welche Praxen schwerpunktmäßig impfen, wird von Woche zu Woche wechseln. Die CZ wird die jeweiligen Praxen ab kommender Woche stets auf ihrer Kalenderseite veröffentlichen, zu finden sind die Daten zudem auch hier über die Homepage der KVN.

Impftermin vorher vereinbaren

Wichtig: Auch, wenn die Praxen spezielle Impftage nennen – einfach so auf gut Glück vorbeikommen soll niemand, es muss aufgrund des begrenzten Impfstoffes auf jeden Fall im Vorfeld ein Termin vereinbart werden – telefonisch oder per Online-Anmeldung, je nach dem, welches System die Praxen bevorzugen.

Diese Praxen sind dabei

Für die kommende Woche sind Praxen Hohne und Unterlüß am Start, um vermehrt zu impfen.

Facharztpraxen wollen sich vermehrt beteiligen

Ob es im Landkreis Celle Praxen gibt, die sich am Impfen nicht beteiligen oder wie viele das sind, vermag die KVN auf CZ-Anfrage nicht genau mitzuteilen. Im Einzelfall gebe es für solche Entscheidungen aber gute Gründe. Und, so Uwe Köster von der KVN: „Die KVN hat in einem Anschreiben an ihre Mitglieder alle Praxen, sowohl haus- als auch fachärztliche Praxen, gebeten, sich möglichst am Impfen zu beteiligen. Bislang waren vor allem die Hausarztpraxen engagiert, es gibt Hinweise, dass jetzt auch vermehrt Facharztpraxen sich beteiligen wollen.“ Im MVZ proGesundheit in Hohne will Arzt Dr. Thomas Lang nach Möglichkeit niemanden wegschicken. „Wir wollen die Kapazitäten voll ausschöpfen“, sagt er. „Impfen ist der einzige Ausweg aus der Pandemie. Zu uns können die kommen, die woanders keinen Termin bekommen.“

Schwerpunktpraxen im Landkreis Celle

Unterlüß: Dr. Kurt Forstreuter, Schulstraße 17, Telefon (05827) 231,
Impftage: montags bis freitags.

Hohne: MVZ proGesundheit, Müdener Straße 7, Telefon (05083) 910899,
Impftage: täglich, bei Bedarf auch samstags und sonntags.

Praxen, die sich auch zur Impfung von praxisfremden Patienten bereit erklärt haben, aber nicht so viel Impfstoff wie die Schwerpunktpraxen zur Verfügung haben, sind unter www.arztauskunft-niedersachsen.de zu finden.

Christopher Menge 24.11.2021
40 Beschäftigte betroffen - OHE-Strecken: Landesregierung beschließt Kauf
Christopher Menge 23.11.2021
2G auch für Jugendliche - Diese Corona-Regeln gelten nun in Celle
23.11.2021