Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Ein Toter und Verletzte bei schweren Unfällen
Celler Land Aus dem Landkreis

Ein Toter und Verletzte: Schwere Unfälle bei Wietze und Wathlingen

17:21 27.11.2021
Von Christopher Menge
Schwerer Unfall auf der L311: Sechs Personen wurden verletzt.
Schwerer Unfall auf der L311: Sechs Personen wurden verletzt. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Anzeige
Celle

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos auf der Landesstraße 311 zwischen Wathlingen und Eicklingen sind am Samstagnachmittag insgesamt sechs Personen verletzt worden. Der 19-jährige Fahrer eines Peugeot, der in Richtung Eicklingen unterwegs war, bemerkte zu spät, dass das vorausfahrende Auto nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte. Er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und wich mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn aus. Dabei kam es mit dem entgegenkommenden Citroen eines 55-jährigen Fahrers zu einem Frontalzusammenstoß. Durch den Zusammenprall zogen sich die beiden Insassen des Peugeot und die vier Insassen des Citroen leichte bis schwere Verletzungen zu. Alle verletzten Personen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn kam es zu voll- und halbseitigen Straßensperrungen. Der
entstandene Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 7000 Euro.

Mann stirbt bei Unfall auf Bundestraße 214

Zuvor hatte es bereits am Samstagmittag einen schweren Unfall auf der B214 zwischen Wietze und Jeversen gegeben. Ein 54-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Um 13.49 Uhr kam er mit seinem Peugeot aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die Rettungskräfte bargen ihn aus dem Auto, die Reanimationsversuche blieben aber erfolglos.

Marie Nehrenberg-Leppin 27.11.2021
Oliver Gatz 26.11.2021
Carsten Richter 26.11.2021