Landkreis Celle

Celle und Finnland wollen voneinander lernen

Internationale Vernetzung von Schulen, Hochschulen und Behörden über moderne Kommunikations- und Informationstechnologie. Das ist das Ziel eines Projektes der Europäischen Union. Um die Verbindung zwischen Finnland und Deutschland auf lokaler Ebene zu erreichen, wurde unter Federführung des Landkreises Celle und der Gemeinde Tuusula ein bilaterales Netzwerk geknüpft, das das Christian-Gymnasium Hermannsburg und Hyrylän lukio Tuusula verbindet.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 25. Nov. 2009 | 17:57 Uhr
  • 09. Juni 2022
Bildunterschrift: Landrat Klaus Wisswe (Mitte) informiert sich über die finnischen Partner und den Stand des ISATT-Projektes. (v.l.) Ilkka Mäkkinen (Universität Jyväskylän), Reinhard Toboll (Landkreis Celle), Markus Torvinen (Gemeinde Tuusula), Helena Leväine (Hyrylaen lukio Tuusula) und Mette Bonde Schmid-Hennies (Christian Gymnasium Hermannsburg
  • Von Cellesche Zeitung
  • 25. Nov. 2009 | 17:57 Uhr
  • 09. Juni 2022
Anzeige
Landkreis Celle.

Mit in dem Netzwerk sind auch die Ausbildungspartner Staatliches Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien Celle und die Universität Jyväskylän yliopisto.

Zu einem ersten Arbeitsbesuch reiste eine Delegation mit Lehrern und Schülern des Christian-Gymnasiums sowie Vertretern des Studienseminars und der Verwaltung Ende August nach Tuusula. Der Gegenbesuch hat kürzlich stattgefunden.

Den Gästen aus Finnland wurden der Landkreis Celle und seine Bildungseinrichtungen vorgestellt. Dabei konnten auch die Besonderheiten des deutschen und finnischen Schul- und Lehrerausbildungssystems verglichen und diskutiert werden. Ein Höhepunkt des Treffens war der Empfang des Landkreises im Alten Rathaus.

Von Tore Harmening

Von