Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Axel Flader will Celler Landrat werden
Celler Land Aus dem Landkreis

Axel Flader will Celler Landrat werden

18:00 22.01.2021
Von Simon Ziegler
Viel mehr Unterstützung geht nicht (von links oben im Uhrzeigersinn): Matthias Pauls, Maximilian Schmidt (SPD), Henning Otte, Torsten Harms (CDU), Iris Fiß (UB), Ulrich Kaiser (WG), Jutta Krumbach (FDP) und Angela Homann (SPD) stehen hinter Axel Flader (Mitte). 
Viel mehr Unterstützung geht nicht (von links oben im Uhrzeigersinn): Matthias Pauls, Maximilian Schmidt (SPD), Henning Otte, Torsten Harms (CDU), Iris Fiß (UB), Ulrich Kaiser (WG), Jutta Krumbach (FDP) und Angela Homann (SPD) stehen hinter Axel Flader (Mitte). 
Anzeige
Celle

Als "Landrat für alle" soll Axel Flader (CDU) am 1. November 2021 die Nachfolge von Klaus Wiswe, der nicht wieder kandidiert, antreten. Dies gab ein breites Parteienbündnis am Freitag bekannt. „In Zeiten enormer Herausforderungen erwarten unsere Mitmenschen von uns gemeinsames, solides und verlässliches Handeln. Die jetzige Krise können wir nur zusammen bewältigen“, beschreiben Maximilian Schmidt (SPD) und Henning Otte (CDU) die Motivation, für die Landratswahl am 12. September 2021, ein breites Parteienbündnis aus SPD und CDU, FDP, WG und UB zu bilden.

Mehr Unterstützung geht nicht

Die Kreisvorstände von CDU, SPD und FDP hätten ihren Mitgliedern empfohlen, Flader bei der Landratswahl zu unterstützen. Auch von der WG und der UB gibt es eindeutige Signale. Sowohl Ulrich Kaiser von der Wählergemeinschaft als auch Iris Fiß von den Unabhängigen werben in ihren Wählergruppen für eine solche Unterstützung. „Auch künftig soll der Landkreis Celle an der Spitze der Kreisverwaltung verlässlich gestaltet werden – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, deren Folgen auch die Kreispolitik noch lange fordern werden, ist dies unabdingbar“, sagt Jutta Krumbach (FDP).

Ist Axel Flader der kommende Mann an der Spitze der Landkreis-Verwaltung? Es sieht alles danach aus. Quelle: David Borghoff

„Ich bin bereit, die wichtigen Aufgaben als ein Landrat für alle zu schultern“, freute sich Flader, derzeit Sozialdezernent des Landkreises und zuvor Bürgermeister der Gemeinde Südheide sowie Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, über die breite Unterstützung. Flader stellte sich auf Wunsch der Parteien und Wählergruppierungen persönlich und digital vor.

Otte und Schmidt sind sich einig

„Für die CDU steht im Mittelpunkt, dass die erfolgreiche Arbeit von Landrat Klaus Wiswe, der seit 1999 unser Landrat ist, fortgesetzt wird. Axel bringt persönlich und fachlich die besten Voraussetzungen mit. Er war als Bürgermeister und ist als Landrat für alle wählbar", betonte Otte. „Bei allen Unterschieden in der Sache steht die konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle des Landkreises und der Bevölkerung im Celler Land für die SPD im Mittelpunkt. Deshalb ist es gut, dass wir ein so breites Bündnis bilden konnten“, ergänzte Schmidt.

Interview mit Klaus Wiswe - Warum Celles Landrat für Ausgangssperren ist
Simon Ziegler 22.01.2021
Simon Ziegler 21.01.2021