Energiesparfest 2021

Oberschule Welfenallee istGastgeber und Sieger

Celler Oberschule wird beim Energiesparfest des Landkreises mit dem ersten Platz beim Energiesparprojekt geehrt. Die Schule erreicht Höchstpunktzahl.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 09. Sep 2021 | 16:41 Uhr
  • 09. Jun 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 09. Sep 2021 | 16:41 Uhr
  • 09. Jun 2022
Anzeige
Celle.

„Endlich können wir wieder gemeinsam feiern“, verkündete Sven Sievert, Oberschuldirektor der Oberschule an der Welfenallee in Celle, bei seiner Begrüßung auf dem Energiesparfest des Landkreises am Mittwoch. Nach zwei Jahren konnte es endlich wieder stattfinden.

Die am Energiesparprojekt „Schüler für Klimaschutz“ teilgenommenen Schulen bekamen ihre Urkunden von Frank Reimchen (Schuldezernent), Margot Janisch (Energiebeauftragte des Landkreises) und Marcel Ruthe (Amtsleiter) überreicht. Insgesamt haben 18 Schulen des Landkreises mitgemacht.

Die besten drei

Den ersten Platz in diesem Jahr belegt der Gastgeber: die Oberschule an der Welfenallee. Sie hat mit 100 Punkten die Höchstpunktzahl erreicht. Sievert erzählt, dass das Energiesparen bei ihnen an der Oberschule seit zehn Jahren erfolgreich unter der Leitung von Andreas Walter läuft, der auch das Fest an der Schule organisiert hat. „Wir wollen Energie sparen und unseren Planeten retten.“

Zweiter ist die Oberschule Lachendorf mit 98 Punkten gefolgt von der Käthe-Kollwitz-Schule mit 94 Punkten.

Weiteres Programm neben der Urkundenverteilung

Bei der Veranstaltung wurden die Aufgaben der Energiemanager vorgestellt, deren Hauptaufgabe das Energie- und Wassersparen an den Schulen ist. Zudem wurde eine kleine Theaterszene aufgeführt und es gab eine Ausstellung der Upcycling-Arbeiten der Schule, wo es um die Umwandlung von nutzlosen Abfallprodukten in neuwertige Stoffe geht. So kann zum Beispiel aus einem leeren Tetra-Pak ein neues Portemonnaie entstehen.

Von Katharina Jäger

Von