Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Blaulicht Mit lila T-Shirts zum Mühlenfest
Celle Blaulicht Mit lila T-Shirts zum Mühlenfest
14:41 13.06.2010
Müden (Örtze)

MÜDEN. „Politik hat auf dem Mühlenfest nichts zu suchen“, so sei es im Vorstand des Verkehrsvereins beschlossen worden, sagt Vorsitzender Volker Tewes. Der Vorstand habe das Thema „intensiv“ besprochen. Er persönlich hätte mit einem Verkauf der T-Shirts am Stand der Kirche auf dem Mühlenfest keine Probleme gehabt, sagt Tewes. Gleichwohl habe er den Beschluss des Vorstands zu vertreten. Und er träte dafür ein, Gäste im Ort nicht noch mit der Nase auf das von Neonazis geplante Schulungszentrum in Gerdehaus hinzuweisen

Verkauft wurden die T-Shirts dennoch, die Kirche öffnete am Tag des offenen Denkmals ihr Gotteshaus und bot sie dort neben Turmführungen an, für die Anprobe stand die Sakristei offen. Und sie verkauften sich gut, denn die „Mahnwache Gerhus“ hatte über ihren Verteiler dazu aufgerufen und angeregt, mit den T-Shirts das Mühlenfest zu besuchen. Das passierte auch zahlreich.

Streit im Vorstand des Fremdenverkehrsvereins haben es über die Frage gegeben, ob der T-Shirt-Stand ein politischer Stand sei, sagt Müdens Pastor Christian Berndt. „Bevor der Vorstand des Verkehrsvereins auseinander fliegt, haben wir entschieden, dass wir eine eigene Veranstaltung machen“, stellt Berndt klar. Ein Gegeneinander habe es nicht gegeben. „Wir sind uns einig, dass Rechtsradikalismus hier keinen Ort hat, sagt der Pastor aus Müden.

Bei dem Mühlenfest waren die T-Shirts mit dem Aufdruck „Die Heide blüht lila, nicht braun“ gut vertreten.

Von Joachim Gries