Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vorwerk Kuschelhund Marley findet Familie
Celle Aus der Stadt Vorwerk

Vier Pfoten zum Glück: Kuschelhund Marley findet Familie

14:57 10.06.2020
Von Audrey-Lynn Struck
Die Cellerin Madeline Salzmann schenkte Tierheimhund Marley Mitte Dezember vergangenen Jahres ein neues Zuhause.
Die Cellerin Madeline Salzmann schenkte Tierheimhund Marley Mitte Dezember vergangenen Jahres ein neues Zuhause. Quelle: Audrey-Lynn Struck
Anzeige
Celle

"Es ist ein komisches Gefühl, wenn zu Hause plötzlich kein Hund mehr auf einen wartet. Es fehlt etwas", erzählt Madeline Salzmann. Ihr halbes Leben lang hatte sie einen Hund, bekam Kajo bereits im Alter von 15 Jahren als kleinen Welpen. Doch mit dem Tod ihres geliebten Golden Retriever Kajo änderte sich der komplette Alltag der 31-Jährigen. Lange wollte sie nicht ohne Vierbeiner bleiben, trotz anfänglicher Bedenken ihres Partners. Im Tierheim Celle wurde sie schnell fündig. "Ich habe ein Foto von Marley gesehen und mich sofort verliebt", sagt Salzmann. Am 19. Dezember vergangenen Jahres zog der Hund bei ihr ein.

Hund ist sehr auf Herrchen fixiert

Dabei interessierte sich der Rüde anfangs gar nicht für die Cellerin. "Ich hab Fotos von ihm gesehen und ihn dann wochenlang gestalkt. Als ich ihn dann schließlich endlich besucht habe, war er sehr zurückhaltend", erinnert sich Salzmann. Seine Vorgeschichte war auch alles andere als vertrauenserweckend.

Auch im Tierheim zeigte sich der Vierbeiner immer von seiner besten Seite. Quelle: Christian Link

"Er hat sich zu sehr auf sein Herrchen fixiert, weil er ihn eben sehr geliebt hat. So durfte die Frau allerdings nicht mehr allzu viel machen", so Tierpfleger Sven Grömöller. Als er sogar sein Frauchen einmal biss, wurde er im Tierheim abgegeben. Diese Erfahrungen hat Salzmann bisher nicht mit Marley gemacht. Ob im Restaurant, bei der Arbeit oder in den eigenen Vier-Wänden: Marley integriert sich überall gut.

Nur zweimal bei der Hundeschule

Er ist so gut erzogen, dass die 31-Jährige mit ihm nur zweimal in der Hundeschule war. "Dann hat mein Trainer zu mir gesagt, dass ich ihn auch gut alleine Zuhause unterrichten kann", sagt Salzmann. Marley sei ein sehr intelligenter Hund und lerne schnell. Sein einzige Manko ist, dass er sehr auf seine Familie fixiert ist und nicht gut alleine bleiben kann. "Da hilft es auch nicht ihn mit Essen zu bestechen. Man muss ihn stattdessen eher emotional ansprechen", weiß die Cellerin. Neben Leckerli kann der Vierbeiner auch Spielzeug nicht viel abgewinnen. Typische Ballspiele will er nicht und apportieren macht er gar nicht. Lediglich Intelligenzspiele macht er hin und wieder ganz gerne.

Marley kuschelt am liebsten 24/7

Und dann ist da noch das Kuscheln. Schon im Tierheim liebte es Marley gestreichelt und geknuddelt zu werden. "Schmusen geht bei ihm eigentlich 24/7", sagt Tierpfleger Sven Grömöller. Damit ist er bei Salzmann auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Liebevoll streicht sie ihm über das Fell und schüttelt dann den Kopf: "Überhaupt nicht verständlich, warum er so lange im Tierheim Celle war."

Wir haben Euch aufgerufen uns die schönsten Fotos von Eurem Haustier zu schicken. Rund 160 Leser haben ihr Bild über unsere E-Mail-Mail-Formular hochgeladen. Das schönste Foto hat einen Preis bekommen. Doch auch einige der anderen Fotos wollen wir Euch nicht vorenthalten.
Vorwerk Vier Pfoten zum Glück - Schmusekatze Fendi wurde ausgesetzt
Audrey-Lynn Struck 08.06.2020
Oliver Gatz 03.06.2020
Vorwerk Vier Pfoten zum Glück - Jack sucht Familie mit Herz
Audrey-Lynn Struck 25.05.2020