Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Scheuen Reisen ist ihre große Leidenschaft
Celle Aus der Stadt Scheuen

Monika und Gerhard Bosse aus Scheuen feiern Goldene Hochzeit

07:00 19.03.2021
Von Susanne Harbott
Feiern Goldene Hochzeit: Gerhard und Monika Bosse haben heute vor genau 50 Jahren geheiratet.
Feiern Goldene Hochzeit: Gerhard und Monika Bosse haben heute vor genau 50 Jahren geheiratet. Quelle: privat
Anzeige
Scheuen

Als Scheuener und Vorwerker Kind sind sie Celler Urgesteine und in ihrer Heimat tief verwurzelt. Am heutigen Freitag begehen Monika und Gerhard Bosse zudem ihre Goldene Hochzeit.

Paar entscheidet sich früh für gemeinsames Leben

Sie lernten sich im Oktober 1966 an einem Autoscooter kennen. Waren es erst noch scheue Blicke und freundschaftliche Gefühle, so brachte ein schwerer Autounfall im Dezember 1966 beide endgültig näher zusammen. Trotz ihres zarten Alters von 16 und 19 Jahren war ihnen schnell bewusst, dass sie ein gemeinsames Leben führen wollten. Die Verlobung an Silvester 1969 besiegelte diesen Wunsch. Schon zu dieser Zeit war das Reisen ihre große Leidenschaft. Obwohl es erst nur kleinere Ziele wie die Externsteine waren, zeichnete sich bereits ab, dass sie diese Passion ihr Leben lang teilen würden.

Am 19. März 1971 heiraten Monika und Gerhard Bosse

Die erste gemeinsame Wohnung bezog das Paar in der Südheese, in der am 18. März 1971 der Polterabend gefeiert wurde, bevor am 19. März 1971 die Eheschließung folgte. Bereits ein Jahr später erwarben Monika und Gerhard Bosse ein Grundstück in Scheuen. Dort wurde nach dem Abriss der dortigen Baracken ein Haus gebaut und im September 1975 Richtfest gefeiert. 1976 konnte das Eigenheim in der Theodor-Zöckler-Straße 5 bezogen werden.

Auch mit den Kindern wird viel gereist

Am 1. November 1977 wurde Tochter Frauke geboren, am 3. April 1982 folgte die zweite Tochter Wiebke. Die kleine Familie genoss nun gemeinsam das Reisen, Meran und Niendorf waren Ziele für lange Zeit. Auf„Butterfahrten“ ging es Richtung Helgoland. Doch die Kinder wurden irgendwann flügge und verließen das Haus, sodass sich das Paar wieder ganz seinem Fernweh widmen konnte. „Nach der Reise ist vor der Reise“ war ihre Maxime und die (Ost-)See das stete Ziel. Fehmarn wurde so etwas wie ihr Heimathafen, an dem sie die Seele baumeln und den Blick schweifen lassen können.

"Reisetruppe" wird größer

Im Oktober 2000 heiratete Tochter Frauke und brachte mit ihren Kindern Celina und Finn neuen Schwung in die Familie. Die „Reisetruppe“ fuhr nun gemeinsam Ziele wie den Priwall an. 2012 heiratete auch Tochter Wiebke und bekam später Tochter Leonie und Sohn Linus. Die, wie die Großeltern gern sagen, „rummelige Familie“ war komplett.

Lebenslust von Krankheit nicht nehmen lassen

Eine schwere Krankheit zwang das Goldpaar vor ein paar Jahren, ein wenig kürzerzutreten, was das Reisen betraf. Doch haben sie sich davon ihre Lebenslust nicht nehmen lassen. Zu ihren Kindern und Enkelkindern pflegen Monika und Gerhard Bosse engen Kontakt. Im Rahmen dieser Familie wird auch der heutige Ehrentag verbracht.