Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Kunst & Bühne startet mit Programm 2022 durch
Celle Aus der Stadt Kultur

Neue Vereinsspitze: Kunst & Bühne Celle startet mit Programm für 2022 durch

09:00 04.01.2022
Von Dagny Siebke
 Duo „Mon Mari et Moi“ tritt am 28. Januar in "Kunst & Bühne" auf.
 Duo „Mon Mari et Moi“ tritt am 28. Januar in "Kunst & Bühne" auf. Quelle: Marta Mroz
Anzeige
Celle

Die Saison von „Kunst & Bühne“ startet im Januar literarisch und wendet sich in Februar und März mehr der Musik zu. Hinzu kommen ein wenig Comedy, aber auch – aus guten Erfahrungen im vergangenen Jahr resultierend – noch einmal Burlesque mit den Matrosinnen. Aber auch Puppenlieblinge kommen auf ihre Kosten. Im Januar können Literatur- und Konzertbegeisterte sich auf Folgendes freuen: Der Erzähler Achim Amme bereitet am Freitag, 14. Januar, um 20 Uhr einen ungewöhnlichen Märchenabend, der lange nachwirkt. Karten kosten 19 Euro.

Das neue Jahr in „Kunst & Bühne“ beginnt mit dem Erzähler Achime Amme, der Autorin Huscht Josten (oben rechts) und dem Duo „Mon Mari et Moi“ (unten rechts). Birgit Krüger von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und die Vorsitzende Gabriele Steffens testen unten links die neuen Toilettenräume. Quelle: Marta, Mroz, Charlotte Josten, Rosa Frank

Die Autorin Husch Josten plaudert am Dienstag, 18. Januar, im Konversationsroman „Eine redliche Lüge“ geistreich und politisch auf den Punkt, wie es seit Fontane nicht mehr gegeben hat. Los geht es um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Lieder von „Mon Mari et Moi“

Die Songs von „Mon Mari et Moi“ bieten am Freitag, 28. Januar, um 20 Uhr ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag. Ihre deutschsprachigen, eigenwilligen Lieder werden durch wundersame Geschichten zusammengehalten. Karten sind für je 19 Euro zu haben.

Husch Josten Quelle: Charlotte Josten

Der Abschied vom Jahr 2021 fällt den Machern hinter „Kunst & Bühne“ nicht schwer. Immer neue Corona-Verordnungen und Bestimmungen haben es dem Trägerverein nicht leicht gemacht: „Aber nicht mal Corona hat uns in die Knie zwingen können. Ganz im Gegenteil, der Verein hat sich weiterentwickelt und mit einem tollen Programm das Publikum durch die kulturarme Coronazeit gebracht“, schreibt der Vorstand. Mehrere Besucher konnten sich bereits an neuen Toiletten, an einer neuer Lüftungsanlage und an einer harmonisch gestalteter Besucher-Garderobe erfreuen.

Räumliche Veränderungen bei "Kunst & Bühne"

Möglich waren die Anschaffungen dank der Sponsoren, zu denen auch die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg gehört. Für weitere Besucher wird das alles noch einmal ein kleines Highlight zum Jahresstart sein: „Denn das Virus wird einfach abgesaugt und bietet noch mal ein Gefühl von Sicherheit in dieser unsicheren Zeit“, sagen die Ehrenamtlichen.

Birgit Krüger von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und die Vorsitzende Gabriele Steffens beim Gespräch auf der neuen Toilette. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Neu ist auch, dass über die Webseite jetzt auch Karten schon bis zu drei Monate im Voraus direkt bestellt werden können: Ganz bequem von zu Hause aus.

Auch im Verein kommt neue Bewegung herein, die neue Vorsitzende Gabriele Steffens wurde während der vergangenen Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt. Die 40 Jahre alte Wirtschaftsfachwirtin ist verheiratet und wohnt mit ihrem Mann seit 2019 in Altencelle. Sie ist gern ehrenamtlich tätig und hilft, wenn Not am Mann ist. Ebenso mag sie Musik, Theater und Kabarett. Beruflich war sie bereits in vielen Führungspositionen tätig. Gabriele Steffens möchte gerne den Verein dabei unterstützen, als wichtige kulturelle Einrichtung in Celle noch sichtbarer zu werden. Daher hat sie sich sehr über die Bitte gefreut, dem Vorstand beizutreten. Sie sieht ihre Hauptaufgabe vor allem darin, intern koordinierend tätig zu sein, aber auch den Verein nach außen zu vertreten, um zum Beispiel weitere Sponsoren zu finden.

03.01.2022
Premiere in Halle 19 - Dialogstarke Beziehungskomödie
01.01.2022
29.12.2021