Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Klein Hehlen Klein Hehlen kriegt gerade noch die Kurve
Celle Aus der Stadt Klein Hehlen Klein Hehlen kriegt gerade noch die Kurve
23:49 11.02.2020
Von Christian Link
Für Linksabbieger gibt es an der Westmarkt-Ausfahrt nicht viel Platz, um die Verkehrsinsel zu umkurven.
Für Linksabbieger gibt es an der Westmarkt-Ausfahrt nicht viel Platz, um die Verkehrsinsel zu umkurven. Quelle: Christian Link
Anzeige
Celle

Seit dem Bau der neuen Verkehrsinsel verwirren rot-weiße Warnbaken die Autofahrer am Westmarkt. „Die Verkehrsinsel ist eine tolle Idee, aber die Einfahrt zum Parkplatz ist noch sehr unübersichtlich“, kommentiert Anwohner Karl Geiger die Situation. So mancher Verkehrsteilnehmer, der aus Richtung Wilhelm-Heinichen-Ring kommt, fährt nicht über die tatsächliche Zufahrt, sondern über den Fußgängerüberweg an der neuen Querungshilfe. Dort gibt es für Radler, Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer seit dem Umbau eine Bordsteinabsenkung, deren Zweck gelegentlich falsch interpretiert wird.

„Es handelt sich um eine noch laufende Baumaßnahme. Bei Fertigstellung wird die Zufahrt durch entsprechende Markierungen und Leiteinrichtungen verdeutlicht“, kündigt Stadtsprecherin Myriam Meißner an. Wenn demnächst die Asphaltdecke der Witzlebenstraße erneuert wird, wird auch die Westmarkt-Zufahrt vollendet.

Querungshilfe genau da, wo sie hingehört?

Eines wird sich dadurch allerdings nicht ändern: Wer den Parkplatz auf Höhe des Briefkastens als Linksabbieger verlässt, hat nicht viel Platz, um die Verkehrsinsel zu umkurven. Wäre es also nicht besser gewesen, die Querungshilfe etwas weiter entfernt zu bauen? „Nein“, sagt Meißner: „Die Querungshilfe befindet sich in dem Bereich mit dem höchsten Querungsbedarf. Durch eine Verschiebung wären Umwege entstanden, die erfahrungsgemäß von Fußgängern selten akzeptiert werden.“

Martkbeschicker beklagen sich nicht

Laut der Stadtverwaltung ist der Kurvenradius ausreichend: „Mit angepasster Geschwindigkeit ist diese Zufahrt auch für größere Fahrzeuge passierbar.“ Die Marktbeschicker, die jeden Freitag auf dem Klein Hehlener Wochenmarkt stehen, beklagen sich zumindest nicht. „Wir fahren immer da vorne raus und dann nach links weg, das ist einfacher“, sagt Klaus Kehl und zeigt auf die zweite Parkplatzfahrt bei Coiffeur Grüssner. Der Rentner steuert regelmäßig den Lieferwagen der Wietzer Gärtnerei Kehl mitsamt Anhänger. Die Linkskurve an der Verkehrsinsel bereite ihm aber auch keine Probleme. „Da komm ich ebenfalls rum“, sagt er.