Zum 80. gratuliert

Emotionales Geschenk der besonderen Art

Damit hätte Dörte März nicht gerechnet. Ihre Kinder ließen sich in der Corona-Krise ein Feuerwerk der besonderen Glückwünsche einfallen. Ehemann und Nachbarn waren eingeweiht.

  • Von Andreas Babel
  • 09. Apr 2020 | 14:00 Uhr
  • 12. Jun 2022
  • Von Andreas Babel
  • 09. Apr 2020 | 14:00 Uhr
  • 12. Jun 2022
Anzeige
Klein Hehlen.

Diese Überraschung ist wirklich gelungen: Stephan März und seine Geschwister wollten sich damit nicht abfinden, dass ihre Mutter Dörte März ihren 80. Geburtstag wegen der Corona-Pandemie nicht gebührend feiern konnte. Eigentlich war am Mittwoch eine kleine Feier geplant, die der Seuche zum Opfer fiel. Also ließen sich die März-Kinder etwas Besonderes einfallen. Was nur Sohn Stephan wusste: Die Schwägerin aus Bad Wörishofen hatte einen Überraschungsbesuch vor, wollte abends zum Essen erscheinen und dann noch ein paar Tage bleiben.

Kinder sorgen für die Eltern

Seit einigen Wochen ist aber alles anders im Haus März: Strikter Wunsch der Familie ist es, dass sich Dörte und Alfred nicht in die Öffentlichkeit begeben. Das Drumherum in der Corona-Zeit wird halt von der „Jugend“ erledigt. Im Hause März kauft Tochter Susanne für die Eltern Lebensmittel ein, die Söhne Christian und Stephan besorgen die Getränke. Dörtes Ehegatte, der bayerische Bub Alfred (82), mag – ganz seiner Herkunft geschuldet – sein täglich Bierle und das wird in diesen Zeiten durch die Söhne sichergestellt. Schwiegertochter Daniela kocht ab und zu a bissl mehr und es wird selbstverständlich angeliefert. Im Gegenzug hat Mutter Dörte alle mit selbst genähten „Schutz-Masken“ ausgestattet. Nähen ist ihr Hobby und kam schon immer der Familie zugute.

Drei Blumensträuße kommen ins Haus

Und so sah der Reigen der Überraschungen an diesem Mittwoch aus: Los ging es mit einer Glückwunsch-Anzeige in der CZ, die die Jubilarin bei der morgendlichen Lektüre entdeckte. Drei Blumensträuße sind bei verschiedenen regionalen Blumenhändlern bestellt worden (#regional). Sie wurden zu verschiedenen Zeiten geliefert. Somit kam für die Jubilarin fast schon Geburtstagsstress auf.

Autokorso umkreist mehrfach das Haus des Geburtstagskindes

Und etwas Besonderes, der Familientradition entsprechend, war die verrückte Krönung des 80. Geburtstags: Ein lauter Familien-Autokorso umkreiste mehrmals das Haus des Geburtstagskindes – geschmückt mit Ballons, hupend und ein Geburtstagsständchen ertönte über die Lautsprecher. Alfred war eingeweiht und führte seine Frau, die ein zünftiges Dirndl trug, pünktlich an den Gartenzaun heran. Fünf Autos machten auf sich aufmerksam.

Nachbarn klatschen Beifall nach Ständchen

Zum Abschluss der besonderen Überbringung der Glückwünsche hielt mit ausreichend Abstand die Fahrzeugkolonne an und alle stiegen zum „Happy Birthday“-Singen aus. Die vorab informierten Nachbarn klatschten Beifall. Ein kleiner, sehr emotionaler Moment, der den Tag doch besonders werden ließ.