Innerhalb von 30 Minuten

Celler Feuerwehr muss zwei Mal ausrücken

Die Celler Feuerwehr musste am Donnerstagabend zu zwei Einsätzen ausrücken. In der Heese wurde Rauch und in der Altstadt reizender Geruch gemeldet.

  • Von Katharina Baumgartner
  • 29. Okt. 2021 | 09:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Katharina Baumgartner
  • 29. Okt. 2021 | 09:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Am Donnerstagabend musste die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache zu zwei Einsätzen innerhalb von 30 Minuten ausrücken. Zunächst rückten die Einsatzkräfte um 19.58 Uhr in die Heese zu einer unklaren Rauchentwicklung aus. Nach einer eingehenden Kontrolle des betroffenen Bereiches, konnte keine Feststellungen durch die Feuerwehr getroffen und der Einsatz beendet werden.

Feuerwehr Celle im Einsatz in der Celler Altstadt

Um 20.26 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung für die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache und den Chemie- und Strahlenschutzzug. In der Altstadt wurde ein unbekannter reizender Geruch gemeldet. Auch hier wurde der betroffene Bereich in der Poststraße überprüft. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren hiernach nicht erforderlich.

Ebenfalls im Einsatz war bei beiden Einsätzen der Rettungsdienst des Landkreises Celle und die Polizei