Weltmeisterliches Eis

"Giovanni L." öffnet an Celler Stechbahn

Manch einer kennt das Eis von Giovanni L. vielleicht schon aus Hannover. Nun kommt es auch nach Celle. Der Betreiber will sich von anderen Eiscafs abheben.

  • Von Marie Nehrenberg-Leppin
  • 24. Mai 2022 | 16:49 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Marie Nehrenberg-Leppin
  • 24. Mai 2022 | 16:49 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Wer öfter in Hannover unterwegs ist, hat den Schriftzug, der seit kurzem an einem Gebäude an der Stechbahn prangt, möglicherweise schon erkannt. "Giovanni L." ist da zu lesen. Dabei handelt es sich um eine der bekanntesten Eiscaf-Ketten Deutschlands, in der Landeshauptstadt beispielsweise direkt am Kröpcke zu finden. Ab morgen gibt es das beliebte Speiseeis nun auch in Celle.

Auf Mallorca wuchs die Idee der eigenen Eisdiele

Betreiber der neuen Eisdiele ist Uwe Bartels. Er lebt bereits seit einigen Jahren in Celle. Schon als kleiner Junge träumte er davon, eines Tages Eis zu verkaufen. "Mich hat dieser Job schon immer fasziniert", erinnert sich der heute 60-Jährige. "Aber meine Eltern waren damals nicht ganz so angetan von meiner Idee und deshalb hatte es sich dann irgendwann wieder erledigt." Und da aufgeschoben ja bekanntlich nicht gleich aufgehoben ist, ging dieser Traum über die Jahre nie so ganz verloren. "Als ich dann vor einigen Jahren auf Mallorca war, habe ich dort zwei Italiener kennengelernt und die haben Eis gemacht. Das war so unglaublich lecker, dass ich dachte, so ein Eis brauchen wir in Celle auch. Ich will nicht sagen, dass es hier kein gutes Eis gibt, aber ich habe noch etwas anderes im Kopf."

Franchise-Kette Giovanni L. genehmigte Standort Celle

Nach dem Urlaubserlebnis besuchte er die Eisfachschule und lernte die Kunst der Eisherstellung. Dann trat er an die Geschäftsleitung von der Franchise-Kette Giovanni L. heran. "Ich habe einfach mal Celle als Standort vorgeschlagen und gebeten, die Idee zu prüfen", berichtet Bartels. "Sie konnten es sich gleich gut vorstellen und ich mir ebenfalls."

2014 gewann Giovanni L. mit Pistazien-Eis Weltmeisterschaft

Giovanni Lasagna, kurz Giovanni L., steht seit mehr als 20 Jahren für hochwertige Eiscreme und darf sich seit 2014 zum zweiten Mal nach 2010 Eis-World-Cup-Sieger nennen: Auf der internationalen Eis-Fachmesse SIGEP wurde seine Pistazieneis-Kreation mit dem goldenen Pokal ausgezeichnet. Der Sitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Kiel, von dort aus liefert Giovanni L. seine Erzeugnisse weltweit aus. Nun auch in die Celler Altstadt.

Top-Lage an Celler Stechbahn

Zunächst hatte der frischgebackene Eisverkäufer eine Immobilie an der Neuen Straße im Kopf. "Da haperte es aber an der Baugenehmigung und hätte wohl noch ewig gedauert. Als dann der Laden hier an der Stechbahn frei wurde, habe ich nicht lange gezögert", sagt er. "Er ist zwar innen ziemlich klein, dafür ist die Lage aber top und man kann schön draußen sitzen."

Über 60 Eissorten in Celle in Speisekarte

Die normale Kugel Eis wird zum Start 1,60 Euro kosten. Darüber hinaus gibt es "royale Sorten", die für 1,90 Euro verkauft werden. Dazu zählen zum Beispiel Salted Toffee Crunch oder vegane Schokolade. Außerdem ist Giovanni L. dafür bekannt, saisonale Geschmacksrichtungen anzubieten. "Im Dezember gibt es dann zum Beispiel Zimt- oder Dominostein-Eis. Insgesamt werde ich mit rund 60 Eissorten starten. Das ist noch verhältnismäßig wenig, aber ich möchte erstmal abwarten, was hier gut läuft."