Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Fackelschwimmen, Cellshock und Flohmarkt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Fackelschwimmen, Cellshock und Flohmarkt
12:17 06.02.2020
Von Marie Nehrenberg-Leppin
Kurz vor dem Start des 51sten Aller-Winter-Fackelelschwimmens am 09.02.2019 von Altencelle zur Pfennigbrücke fiel noch Regen in Strömen vom Himmel. Zum Start meinte es Petrus dann gut mit den Teilnehmern und Zuschauern.
Kurz vor dem Start des 51sten Aller-Winter-Fackelelschwimmens am 09.02.2019 von Altencelle zur Pfennigbrücke fiel noch Regen in Strömen vom Himmel. Zum Start meinte es Petrus dann gut mit den Teilnehmern und Zuschauern. Quelle: Collage: Marie Nehrenberg-Leppin
Anzeige
Celle

Jetzt, wo die Tage zumindest ganz langsam wieder länger werden, erwacht auch Celle aus seinem Winterschlaf. Das erste große Highlight im Jahr 2020 steht an: Das traditionelle Fackelschwimmen in der Aller. Wem das zu kalt und ungemütlich ist, der kann auf verschiedenen Partys bis in den frühen Morgen hinein tanzen oder über die Flohmärkte bummeln. Es ist für jeden etwas dabei.

Freitag

Comedy mit Nicole Jäger "Prinzessin Arschloch"

Nicole Jäger kommt am Freitag um 20 Uhr in die CD-Kaserne mit ihrem neuen Programm „Prinzessin Arschloch“ – Ein Programm über die eigenen Abgründe und deren unfassbare Komik.

Tief im Inneren lauert in jedem von uns ein „Arschloch“. Natürlich können manche es besser verbergen als Nicole Jägers Ex-Mann, der beim Auszug aus der gemeinsamen Wohnung nicht nur alle Möbel mitnahm, sondern ganz zum Schluss auch noch die Klobrille abschraubte, weil das seine „Lieblingsklobrille“ sei. Doch egal wie wir uns nach Außen geben: wir sind alle nicht immer so nett wie wir gerne wären.

Die Tickets kosten an der Abendkasse 28 Euro, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Veranstaltung findet in Halle 16 statt.

Samstag

52. Aller Fackelschwimmen

Kurz vor dem Start des 51sten Aller-Winter-Fackelelschwimmens am 09.02.2019 von Altencelle zur Pfennigbrücke fiel noch Regen in Strömen vom Himmel. Zum Start meinte es Petrus dann gut mit den Teilnehmern und Zuschauern. Quelle: Oliver Knoblich

Es ist wieder soweit: Am Samstag werden über 200 Wasserratten von der Allerinsel in Altencelle zur Pfennigbrücke planschen. Die DLRG-Ortsgruppe Celle veranstaltet das 52. Aller-Winter-Fackelschwimmen, das wegen der stimmungsvollen Lichter und lustigen Kostüme auch bei Zuschauern äußerst beliebt ist.

Start ist um 16.45 Uhr an der Allerbrücke in Altencelle. An der Pfennigbrücke werden die mit der Strömung der Aller schwimmenden Teilnehmer zwischen 18.15 und 18.45 Uhr erwartet.

Cellshock in der CD-Kaserne

Achtung an alle Fans der elektronischen Musik: Die Cellshock Partyreihe geht in die nächste Runde und verspricht neben treibenden Drum'n'Bass-Beats den Auftritt einer Legende.

Die DJs sorgen beim Cellshock für die richtigen Beats. Quelle: Picasa

Neben den immer neuen Lichtkonzepten von MM-Veranstaltungstechnik haben sich die Veranstalter in diesem Jahr einen Traum erfüllt und den Engländer John B als Headliner eingeladen. „Damit wollen wir zeigen, dass das Geld was wir einnehmen auch jedes Mal in die Partyreihe investiert wird. Sei es in neue Technik oder in eine absolute Legende der Szene wie John B“, erklären sie. Abseits davon setzt „Cellshock“ auf lokale Künstler wie Demented, Stibba oder Mex-E, die alle in Celle leben.

Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro. An der Abendkasse werden es am 8. Februar dann 12 Euro sein. Einlass und Beginn der Veranstaltung sind für 22 Uhr geplant.

Hallenflohmarkt und Frauenkleiderbörse

Wer das Wochenende zum Bummeln und Schnäppchen schlagen nutzen möchte hat gleich zwei Möglichkeiten: In der CD-Kaserne findet wieder mal der große Hallenflohmarkt (von 8 bis 15 Uhr) statt und in Hohne gibt es in der Grundschule eine Frauenkleiderbörse (von 13 bis 16 Uhr).

4G-Party in Wathlingen

In Wathlingen steht am Samstag die nächste 4G-Party auf dem Programm. "Deejay Ric" legt auf und sorgt mit seiner abwechslungsreichen Musik für gute Unterhaltung. Los geht es ab 21 Uhr, die Karten kosten an der Abendkasse 6 Euro.

Sonntag

Faslam in Bargfeld

Der Fantasie sind beim Faslam in Bargfeld keine Grenzen gesetzt. Quelle: Ines von Frantzius

Es kann passieren, was will: Faslam ist in Bargfeld eine feste Bank. Einmal im Jahr, immer am zweiten Wochenende im Februar, treibt es das kleine Dorf in der Gemeinde Eldingen richtig bunt. Wenn der fröhliche Tross, traditionell angeführt von „Wurstmaxe“ und „Eierjule“, durch die Straßen zieht, ist der ganze Ort auf den Beinen. „Der Geist von Faslam ist nicht totzukriegen“, sagt Matthias Müller. Immer wieder spricht der Bargfelder vom Faslamsgeist. Ist das etwa eine versteckte Andeutung auf ein bestimmtes Kostüm oder einen Motivwagen? Wie immer wird um die Vorbereitungen auf den Umzug ein großes Geheimnis gemacht. Am Sonntag ab 13 Uhr wird es gelüftet.

Jürgen Poestges 05.02.2020
Christian Link 05.02.2020