Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Veranstalter will in Zukunft verstärkt Jüngere ansprechen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Veranstalter will in Zukunft verstärkt Jüngere ansprechen
13:58 13.06.2010
Von Gunther Meinrenken
9. Celler Diabetikertag: Birgit Hepp zeigt Stadtrat Stephan Kassel (links) und Frank Gutzeit vom Deutschen Diabetiker Bund eine Neuheit in der Diabetesbehandlung.
9. Celler Diabetikertag: Birgit Hepp zeigt Stadtrat Stephan Kassel (links) und Frank Gutzeit vom Deutschen Diabetiker Bund eine Neuheit in der Diabetesbehandlung. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Bereits nach Abschluss des jetzigen Diabetikertages habe man sich zusammengesetzt, um ein neues Konzept auf den Weg zu bringen, so Gutzeit: „Gerade die jüngeren Betroffenen informieren sich heutzutage vor allem im Internet. Der direkte Erfahrungsaustausch kommt dabei leider zu kurz.“ Darauf will man nun reagieren. Erste Idee: Der Bezirksverband Lüneburger Heide will nun auch eine Gruppe für Typ-I-Diabetiker ins Leben rufen.

Bei der Veranstaltung am Sonnabend stießen vor allem die Vorträge über gesunde Ernährung und über neue Therapiemöglichkeiten für Typ-II-Diabetiker im Mittelpunkt des Besucherinteresses. „Gerade bei dem letztgenannten Thema hätten wir die anschließende Fragerunde noch um eine Stunde verlängern können“, berichtete Gutzeit.

Im Foyer des Kreistagssaales hatten zudem diverse Firmen aus dem Medizinbereich ihre Produkte an Ständen ausgestellt. Neben der Blutzucker-messung konnten sich hier die Betroffenen unter anderem auch über die Fußdruckmessung informieren. „Durch die Zuckererkrankung leiden viele an Spätfolgen wie etwa einer Nervenstörung, die zu einer höheren Verletzungsgefahr führt. Mit der Fußdruckmessung kann man ermitteln, wo am Fuß Druckstellen auftauchen, auf die man dann durch spezielles Schuhwerk reagieren kann“, erläuterte Gutzeit.