Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Tagesbester ist Gerhard Aschmutat mit Artus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Tagesbester ist Gerhard Aschmutat mit Artus
12:58 13.06.2010
Diva von der Drillingskiefer hat den Bock gefunden, groß ist die Erleichterung bei der Hundeführerin Sabine Klaar aus Eddesse.
Diva von der Drillingskiefer hat den Bock gefunden, groß ist die Erleichterung bei der Hundeführerin Sabine Klaar aus Eddesse. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Von Axel Mewes

OVELGÖNNE. Der erste Vorsitzende des Jagdgebrauchshundvereins, Ralf Köhler, begrüßte bei der Versammlung Richter und Hundeführer. Suchenleiter Fritz Thiele erläuterte dann den sieben Hundeführern den Ablauf der an zwei Tagen durchzuführenden Prüfung in vier Fächern Wald, Feld, Wasser und Gehorsam.

In zwei Gruppen, nach Geschlechtern getrennt, ging es dann in die Reviere um Wietze und Bilm. Für die Hündinnen stand zunächst die Übernachtfährte auf dem Plan. Hier muss der Hund eine 400 Meter lange Schweißfährte, die am Vorabend von einem Richter getupft oder gespritzt wurde, am Schweißriemen nachsuchen, um an den ausgelegten Rehbock zu gelangen.

Danach haben die Rüden ihre Aufgaben bei der Wasserarbeit erfolgreich beendet und sind in den Wald gezogen, um die Fuchsschleppe zu erarbeiten. Hier wird ein erlegter Fuchs von einem Prüfer durch den Kiefernwald gezogen. Der Hund muss nun auf der Duftspur den Fuchs finden und seinem Führer bringen.

Die in der Prüfung verbliebenen Hunde werden auch auf den Gebrauch der Nase beim Finden von ausgelegtem Wild geprüft. Gehorsam ist gefordert und wird gewertet. Wenn alle Schleppen, ob Haar- oder Federwild gearbeitet sind, werden am Ende die Punkte je nach Fächern zusammengezählt.

Tagesbester mit einem ersten Preis wird Gerhard Aschmutat aus Redderse mit Artus vom Rittergut Staven mit 328 Punkten, gefolgt von Sabine Klaar aus Eddesse mit Diva von der Drillingskiefer, 324 Punkte, einem zweiten Preis; auch Veith vom Deisterland erreicht mit seinem Führer aus Bad Münder einen zweiten Preis mit 310 Punkten. Zwei dritte Preise erreichen Theresa Göhrs aus Staven mit Aura vom Rittergut Staven mit 291 Punkten und Mathias Meyer aus Hannover mit seiner Pudelpointerhündin Birke vom Schwinkenrader Forst mit 289 Punkten.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt