Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt So gibt's Geld vom Celler Jobcenter für Computer
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

So gibt's Geld vom Celler Jobcenter für Computer

18:04 16.02.2021
Von Oliver Gatz
Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt das Jobcenter Kosten für die Anschaffung von Computern für den Distanzunterricht.
Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt das Jobcenter Kosten für die Anschaffung von Computern für den Distanzunterricht. Quelle: Jonas Güttler
Anzeige
Celle

Eine rückwirkende Gesetzesänderung ab dem 1. Januar macht es möglich: Der Bund hat die Voraussetzungen geschaffen, dass beim coronabedingten "Homeschooling" das Celler Jobcenter für Kinder bedürftiger Familien die Kosten für Computer für den digitalen Schulunterricht übernehmen kann. "Die Teilnahme am digitalen Distanzunterricht in den Schulen darf nicht bereits anders sichergestellt sein", heißt es in einer Mitteilung der Behörde. Bislang mussten diese Anträge vom Jobcenter abgelehnt werden.

Voraussetzung für die Übernahme der Kosten: Ein entsprechendes Gerät ist im Haushalt nicht vorhanden und es besteht keine Ausleihmöglichkeit an der Schule. Zudem muss ausgeschlossen sein, dass die Geräte anderweitig zur Verfügung gestellt werden können.

Für Tablet, Laptop und Co. gibt es Geld vom Celler Jobcenter

Kosten können zum Beispiel für ein Tablet, Laptop oder einen PC, aber auch für Drucker und Druckerpatronen übernommen werden, teilte das Jobcenter weiter mit. Die Höhe der gewährten Leistung richtet sich im Einzelfall nach den schulischen Vorgaben und soll im Regelfall den Gesamtbetrag von 350 Euro je Schüler für alle benötigten Endgeräte nicht übersteigen. Die Kosten werden als Zuschuss übernommen. Nach Erwerb muss die Kaufquittung vorgelegt werden.

Von der Regelung profitieren können alle Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres in Familien und Bedarfsgemeinschaften, die bereits Geldleistungen vom Jobcenter erhalten. Berechtigt sind auch solche Schüler, die in einem Ausbildungsverhältnis stehen und eine Ausbildungsvergütung erhalten.

Leiterin von Celler Jobcenter begrüßt Regelung für Hartz-IV-Bezieher

„Das ist ein richtiger Schritt. Überall dort, wo noch keine Ausstattung vorhanden ist oder durch die Schulen noch nicht zur Verfügung gestellt werden kann, können wir jetzt schnell und im Einzelfall den Familien, die auf unsere Leistungen angewiesen sind, helfen", sagt Sylke Schwanhold, Geschäftsführerin des Celler Jobcenters. "Die betroffenen Kinder können am Distanzunterricht teilnehmen, der Zugang zur Bildung bleibt erhalten. Das ist für die spätere berufliche Perspektive das Wichtigste.“ Es sei aber keinesfalls eine generelle Übernahmeregelung für eine PC-Ausstattung von Hartz-IV-Empfängern. Insbesondere im Bereich der Erwachsenenbildung finde diese Regelung keine Anwendung, erläutert Schwanhold.

Darlehen wird in Zuschuss umgewandelt

Die Übernahme der Kosten kann auch rückwirkend zum 1. Januar erfolgen. Zum gleichen Zweck seit dem 1. Januar erbrachte rückzahlbare Darlehen werden vom Jobcenter in einen Zuschuss umgewandelt. Hier müssen die Betroffenen nicht tätig werden. Diese Fälle greift das Jobcenter von sich aus auf und wandelt das Darlehen in einen Zuschuss um.

In jedem Einzelfall ist für die Gewährung der Leistungen ein entsprechender Nachweis der Schule erforderlich. Bestätigt werden muss, dass ein pandemiebedingter digitaler Distanz-Schulunterricht angeboten wird, welche digitalen Endgeräte dafür notwendig sind und dass über die Schule keine entsprechenden digitalen Endgeräte zur Verfügung gestellt werden.

Antrags- und Bescheinigungsvordruck gibt es beim Celler Jobcenter

Dazu gibt es einen kombinierten Antrags- und Bescheinigungsvordruck des Jobcenters. Dort kann die Schule die entsprechende Bestätigung gleich vornehmen, die Eltern können damit den Antrag stellen. Der Antragsbogen, der gleichzeitig auch als Bescheinigung der Schule genutzt werden kann, steht auf der Internetseite des Jobcenters unter Finanzielle Hilfen zum Download bereit. Außerdem wird der Vordruck auch auf Anfrage unter Telefon (05141) 961940 zugeschickt.

Oliver Gatz 16.02.2021
Klimaschutz in Celle - Politik will richtiges Konzept
Gunther Meinrenken 16.02.2021
Parkprobleme ums AKH - Stadt fordert Vorschläge
Gunther Meinrenken 16.02.2021