Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schüler tüfteln an ihrer Zukunft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schüler tüfteln an ihrer Zukunft
17:39 01.10.2018
Von Dagny Siebke
Foto: Unter dem Motto "Informieren, ausprobieren, bewerben" erkundigten sich mehr als 200 Schüler bei der achten Messe „Berufswelt Technik“ in den Berufsbildenden Schulen II.
Unter dem Motto "Informieren, ausprobieren, bewerben" erkundigten sich mehr als 200 Schüler bei der achten Messe „Berufswelt Technik“ in den Berufsbildenden Schulen II. Quelle: Agentur für Arbeit
Celle

Mehr als 200 Schüler der Oberschulen aus Stadt und Landkreis Celle sowie der Berufsbildenden Schulen haben sich am Freitag auf der Messe „Berufswelt Technik“ umgesehen. Der Agentur für Arbeit Celle, der Axel-Bruns-Schule (BBS II) und der Stiftung NiedersachsenMetall gelang es bei der inzwischen achten Messe, mit 21 Arbeitgebern aus der Region ein interessantes Angebot für die Neunt- und Zehntklässler zusammenzustellen.

Schüler, die sich für einen technischen Beruf interessieren, hatten die Gelegenheit, sich zu informieren und mit den hiesigen Arbeitgebern aus Industrie und Handwerk ins Gespräch zu kommen. Dazu gehörten unter anderem Rheinmetall, Dr. Kaiser Diamantwerkzeuge, Celler Brunnenbau, Baker Hughes, Eltrofa-Service Deecke oder auch die Dachdecker- oder Metallinnung. An Übungsständen konnten die Schüler berufstypische Fertigkeiten testen, um einen exemplarischen Eindruck der Berufsinhalte und ihre Eignung dafür zu erhalten.

Das Thema Fachkräftemangel scheint immer mehr Unternehmen zu beschäftigen. Im Vorjahr waren es nur 15 Betriebe. Neben der beruflichen Orientierung wurde auch wieder ein Ausbildungsplatz-Speeddating für technische Ausbildungsgänge angeboten, an dem sich 15 Arbeitgeber beteiligten. 2017 waren es erst zwölf Arbeitgeber.

"Mittlerweile beobachten wir den deutlichen Trend, dass immer mehr Mädchen am Speeddating teilnehmen", sagt Benjamin Bauch, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Celle. Dieses Jahr haben ungefähr 15 bis 20 Mädchen beim Speeddating mitgemacht. Das entspricht einem Anteil von rund 15 Prozent. Insgesamt 40 junge Damen informierten sich an den Messeständen.

"Insgesamt waren die Arbeitgeber alle zufrieden. Allerdings haben nur 125 Schüler beim Speeddating mitgemacht. Das hätten gerne noch mehr Teilnehmer sein können", erläutert Benjamin Bauch. "Einige Schüler wussten schon genau, was sie machen wollen, haben sich schon vor der Messe beworben und erste Gespräche geführt."

Beim Speeddating hat jeder Schüler die Gelegenheit, ein Kurzbewerbungsgespräch mit seinem Wunschbetrieb zu führen. Nach etwa zehn Minuten gab es noch einmal drei bis vier Minuten Feedback der Personalverantwortlichen der Unternehmen. „Das erfolgt zwar in einer eher lockeren Gesprächsatmosphäre, aber natürlich zählt es, einen ersten Eindruck zu hinterlassen", beschreibt Benjamin Bauch das immer beliebtere Konzept der Ausbildungsplatzvermittlung. Diverse Teilnehmer seien nach dem Speeddating mit einer Praktikumszusage oder einer Einladung zu einem ausführlichen Bewerbungsgespräch nach Hause gegangen, berichtet der Pressesprecher der Arbeitsagentur.

Auch im nächsten Jahr soll „Berufswelt Technik“ wieder angeboten werden. Offen ist noch, ob die Messe wieder einen Tag vor den Herbstferien stattfinden soll, da viele Jugendliche bei schulinternen Terminen gebunden sind.

Michael Ende 01.10.2018
Celle Stadt HSA Firepacks expandiert Brandschutz made in Celle
01.10.2018
Michael Ende 01.10.2018